HOFFNUNG! Die Weichen sind gestellt!

Sie müssen sich anmelden...!

Beschreibung

Ich habe mit vielen Menschen gesprochen, die enttäuscht sind wegen der Wahlergebnisse. Aber ich sage Euch, dass diese Ergebnisse ganz hervorragend sind! Sie geben Hoffnung! Ich bin der festen Überzeugung, dass diese Wahl manipuliert und verfälscht wurde und trotzdem sind die Prozente fantastisch! Die gleichgeschaltete Presse hat erfolglos alles versucht, um Millionen von freien Deutschen zu diskreditieren und zu verteufeln. Es hat nichts genützt! Die Weichen sind gestellt! Lehnt Euch zurück und genießt die Show! Tim K.

Wer unser Streiten für die freie Meinungsäußerung unterstützen möchte: https://www.pro-de.tv/einmalige-unter…

14 Kommentare auf “HOFFNUNG! Die Weichen sind gestellt!

  1. Robert Capa on

    Lieber Tim Kellner, auch wenn ich in Gefahr laufe, gnadenlos von Deinen Jüngern (verbal) verprügelt zu werden, muß ich doch zu Deinem neuen Auftritt im Zusammenhang mit den Landtagswahlen etwas sagen, und Prometheus ist ja das Portal der Redefreiheit:

    Ich darf Dich zitieren und erlaube mir nebenbei auch, den einen oder anderen grammatikalischen Schnitzer zu berichtigen: Das Verhalten der anderen Parteien in Sachsen und Brandenburg (Du nennst sie: Einheitsparteienblock) zeige, daß – und jetzt zitiere ich Dich – „über ein Viertel der Bevölkerung aufgrund seiner Meinung diskriminiert und ausgegrenzt wird.“ Wohlgemerkt, das sagst Du in Reaktion auf die Wahlen am Wochenende und die Weigerung der anderen Parteien, mit der AfD zu koalieren. Aber Du schlägst bewußt und vorsätzlich den Bogen dann weiter zur gesamten Bundesrepublik!

    Also zunächst: Eine Partei ist nur dann nicht auf Koalitionspartner angewiesen, wenn sie die absolute Mehrheit erzielt (was es – gottlob – selbst in Bayern nicht mehr gibt). Keine Partei kann gezwungen werden, mit einer anderen zu koalieren. Und das ist nun einmal durch und durch demokratisch, auch wenn Deine Jünger jetzt wieder aufschreien werden. Die absolute Mehrheit hat die AfD nicht erlangt (ja, ich weiß – die Wahlen sind manipuliert worden! Ja, ja!).

    Aber bei Deinem Kabarettauftritt „verrechnest“ Du Dich „aus Versehen“ auch: Die fehlende Verweigerung des Parteieneinheitsblocks führe zu einer Diskriminierung und Ausgrenzung eines Viertels der Bevölkerung – und zwar nicht etwa der Bevölkerung Sachsens oder Brandenburgs, sondern der Deutschlands! Nun gut, die Bundesrepublik hat ca. 80 Millionen Bürger. Ein Viertel, also 20 Millionen, werden Deiner Meinung nach vom System ausgegrenzt. Das ist Dein Credo nach den Wahlen, wohlgemerkt nach denen in Sachsen und Brandenburg. Nun können Wahlen per se nun erst einmal nur wahlberechtigte Bürger „diskriminieren und ausgrenzen“. In Deutschland sind das momentan ca. 60 Millionen Bürger. Abzuziehen wären dann aber auch die Nichtwähler. 2017 lag die Wahlbeteiligung bei ca. 75 Prozent. Hätte also jetzt am Wochenende eine Bundestagswahl stattgefunden, bei der es ungefähr eine Wahlbeteiligung von 75 Prozent gegeben hätte, wären also 45 Millionen Bundesbürger zur Wahl gegangen. Die sogenannte Sonntagsfrage („Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?“) ergab am 31. August 2019 für die AfD ein Ergebnis zwischen 12 und 14 Prozent. Dies wären also ca. 6,3 Millionen Bürger gewesen, was wiederum ca. 10 Prozent der Wahlberechtigten und ca. 7,8 Prozent der gesamten deutschen Bevölkerung ausmachen würde. Deine Behauptung, ein Viertel der deutschen Bevölkerung werde ausgegrenzt, stimmt schlichtweg rechnerisch nicht! Selbst wenn Du aus Versehen den Hinweis „vergessen“ hättest, daß ein Viertel der Sachsen und Brandenburger „diskriminiert und ausgegrenzt“ werden, würde das – im Hinblick auf die unterschlagenen Nichtwähler – nur bedingt stimmen: Sachsen (ca. 3 Millionen Wahlberechtigte bei ca. 4 Millionen Bürgern) und Brandenburg (ca. 2 Millionen Wahlberechtigte bei 2,5 Millionen Bürgern), jeweils bei einer Wahlbeteiligung um die 60 Prozent. Der jeweilige Anteil der AfD-Wähler lag also auch in den beiden Bundesländern – bezogen auf die Gesamtbevölkerung – bei ca. 13 bis 15 Prozent und mitnichten bei einem Viertel!

    Lieber Tim Kellner, Du stellst anderen Menschen immer Fragen! Darf ich Dich auch fragen: Wie kommst Du dazu zu behaupten, ein Viertel der deutschen Bevölkerung sei durch die Wahlen am Wochenende und das Verhalten der „Altparteien“ diskriminiert und ausgegrenzt worden?

    Nun gut, lieber Tim Kellner: Man kann sich durchaus einmal verrechnen. Das hast Du aber nicht! Der patriotische Messias will seine Jüngerinnen und Jüngern manipulieren, und die merken es erst gar nicht! Und das nenne ich Demagogie!

    • crastro on

      Lieber Robert Capa, da liegst Du zum Teil richtig, zum Teil aber falsch.

      Richtig ist Deine Berechnung. Allerdings sind doch die Beispiele,wie die AfD-Wähler von der Konkurrenz bezeichnet werden (Nazis) so vielfältig,daß ich deshalb darauf verzichten kann,welche aufzuführen.
      Ist Dir nicht selbst aufgefallen, daß es einen „Wahlkampf“ dort einzig zu dem Zweck gab, die AfD zu „verhindern“? Im wahrsten Sinne des Wortes mit allen Mitteln.

      Falsch liegst Du mit Deiner Behauptung, es gäbe hier so etwas wie „Kellner-Jünger“!
      Damit unterstellst Du mir und anderen, sie könnten nicht selber denken oder gar unterscheiden,was richtig oder falsch sei.
      Natürlich steht Dir eine solche Unterstellung zu- immerhin herrscht Meinungsfreiheit- allerdings weise ich das für mich entschieden zurück. Bin nämlich niemandes „Jünger“ und halte derlei Unterstellungen schlicht für eine Unverschämtheit.Merkst Du nicht,daß gerade Du damit „Demagogie“ betreibst,selbige Du anderen, hier Tim Kellner, vorwirfst? Oder gilt für Dich nicht,was Du anderen vorwirfst?

      Tim Kellner spricht in seinem Kanal genau die Dinge an, die überall sonst zu sofortigen Gegenmassnahmen führen bis hin zur finanziellen und damit körperlichen Vernichtung.
      Das Problem,welches Menschen wie Du damit haben, besteht darin, daß Tim K. praktisch mit seinen Ansichten richtig liegt! Er mag manches übertrieben darstellen,warum auch nicht,das ändert aber nichts daran,daß inhaltlich nichts dem Grunde nach zu beanstanden ist.

      Für Dich mag so etwas schmerzlich sein; darin unterscheiden wir uns. Leb weiter in Deiner Filterblase, bis auch Dich die Realität vermutlich bald einholen wird.

      • LeChiffre
        LeChiffre on

        @crastro
        *Ist Dir nicht selbst aufgefallen, daß es einen „Wahlkampf“ dort einzig zu dem Zweck gab, die AfD zu „verhindern“? Im wahrsten Sinne des Wortes mit allen Mitteln.*

        Das ist mir auch unverständlich; zumal auch der Vorstand der AfD zu Amtsantritt den Bückling nach Israel vollzogen hat und auch anderer Mütter Kinder für Israel in den Krieg schicken würde (Gauland).
        Sozusagen : “Willkommen im Club“
        Und jetzt auf einmal sollen sie nicht mehr dazu gehören….da läuft was falsch.

  2. Thees
    Thees on

    Hatte es bei youtube schon geschrieben: Das wird schwierig für die Flüchtlinge, die er aufnehmen möchte, Gröhlemeyer wohnt nämlich in London, wenn ich richtig informiert bin. 😉
    Also daß er sich für unbegrenzte Flüchtlingsaufnahme in Deutschland einsetzt hat ungefähr die selbe Qualität, wie die Millionen Türken in Deutschland, die für die Türken in der Türkei den Erdogan gewählt haben!

  3. OhSmart
    OhSmart on

    Ich freu mich über diese Zuwachsraten der AfD! Die Blockparteien sind doch nicht wählbar! Da tut sich jeder mit jedem zusammen, egal, was in den Programmen mal gestanden hat. Als das erste mal die Groko kam, war ich noch so naiv zu glauben, dass die sich ja jetzt mal austauschen und zusammenraufen müssten und dass sicher endlich mal was Gescheites dabei herauskäme…. Hahaha. Nix kam raus! Nur Flickschusterwerk, was bis zur nächsten Wahl irgendwie hält. Weiter als bis zur nächsten Wahl wird ja eh nicht gedacht. Nein, für mich nur noch AfD! Ich möchte einfach, dass sie ihre Chance mal kriegen und wir erleben können, was geschieht. Zumindest haben sie jetzt einigen aus den Blockparteien die Futtertröge weggenommen, das ist schon mal schön!

  4. izzybizzy
    izzybizzy on

    Leider bringt uns dieses tolle Ergebnis, in Sachsen 27%, rein gar nichts, denn die Altparteien schliessen sich jetzt zusammen und machen weiter wie gehabt.

    5 Jahre lang können sie weiter fluten und auch die nächste Bundestagswahl wird nichts anderes zu Tage bringen. Nach Ablauf der 5 Jahre und der nächsten Wahl in Sachsen, Deutschland hat dann wahrscheinlich 100 Millionen Goldstücke, erhält die AfD evtl. 30%, was aber auch nicht reicht und es vergehen die Jahrzehnte und die Goldstücke müssen dann nicht mehr eingeflogen oder verschifft weden. Nein, sie vermehren sich in Deutschland wie die Kanickel und nach gefühlten 20 Jahren werden sie das Land übernehmen, weil die gewünschte Umvolkung dann abgeschlossen ist.

  5. Matt09 on

    Die Wahl wurde doch eh Manipuliert.
    Klar kann man Wahlbeobachter an jede Urne stellen, aber wer zählt dann die Ergebnisse der einzelnen Wahllokale zusammen?
    An dieser Stelle denke ich, kann man mit den Zahlen machen was man will und niemand kann das überprüfen.

  6. Schnick Schnack on

    Jetzt wird seitens des Alt(en)-Parteien Kartell alles wieder (wie immer) SCHÖN geredet .
    Und … Nun geben vorgenannte vor … VERSTANDEN zu haben … !!!
    ODER … Der „Osten“ hat ein mangelndes Demokratie Verständnis …
    Vielleicht lässt man auch so lange wählen ,
    bis das ???Ergebnis??? aus Sicht des Alt(en)-Parteien Kartell stimmt …
    So wird eine schallende und krachende Niederlage zum genialen Sieg VERKLÄRT … !!!
    Man feiert sich eben mittlerweile nur noch gerne selbst ,
    und dazu muss man sich eben auch selbst belügen .

  7. Puma2209
    Puma2209 on

    Tim, du hast vollkommen recht 👍👍
    Wer die Wahrheit anspricht hat mit Repressalien zu rechnen. Niemals werden wir uns unsere Stimme nehmen lassen und weiter kämpfen.
    Danke für deine Aufklärungsarbeit 👍👍
    Grüße

  8. Sdkfz181

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!