FANTASTISCH! Christen überlassen Muslimen ihre Kirche!

Sie müssen sich anmelden...!

Beschreibung

Das sind moderne, weltoffene und fortschrittliche Zeiten! Endlich überlassen die Christen auch mal den Muslimen ihre Kirche. Wäre das umgekehrt auch möglich? Gab es so etwas schon einmal in einem der 57 islamischen Ländern? Lehnt Euch zurück… Tim K.

Wer mein Streiten für die freie Meinungsäußerung unterstützen möchte:

► Paypal: [email protected]

https://www.pro-de.tv/einmalige-unter

Abonniert auch meinen Telegram-Kanal! ► https://t.me/timmkellner

Profortis App! ► https://play.google.com/store/apps/de

Unabhängige Nachrichtenplattform Profortis Deutschland! ► https://www.pro-de.tv/

#timk#timkellner#lovechannel

3 Kommentare auf “FANTASTISCH! Christen überlassen Muslimen ihre Kirche!

  1. nietfeldhaenchen on

    da sieht man, zu was für einen SAUDRECKS-BABEL die beiden Kirchen verkommen sind!
    Diese entweihten KIRCHEN Sollten keine GÄUBIGEN mehr getreten!
    Und der labbernde muslimische?Invasor ist ein gekaufter Presseclown!
    WIEDERSTAND JETZT!!!

    • Rheingold on

      Richtig, diese entweihten Kirchen. Der Islam lehrt bis heute, dass die Bibel früher Gottes Wort war, aber durch Juden und Christen verfälscht wurde. Nach muslimischer Tradition sind nicht die Muslime, die dem Islam zum endgültigem Sieg verhelfen, sondern Jesus Christus selbst-aber über den Weg der Vernichtung des christlichen Kreuzungssymbol und seiner Anhänger. Damit wird Jesus zum, die eigene Gemeinschaft tötender Vollender des islamischen Endgericht.
      Somit werden die Verantwortlichen, die ihrem eigenen Glauben, verhöhnen, zum tötendem Vollender der eigenen Gemeinschaft und haben das islamische Endgericht eingeläutet.
      Jesus hätte diese Pharisäer aus dem Tempel gepeitscht.

      Die Christen sollen die Zerstörung ihrer eigenen Gemeinschaft, noch über die Kirchensteuer finanzieren, damit sich diese Invasion in einem christlichen Gotteshaus breit machen kann.
      Auch wenn ich nicht mehr Mitglied der Kirche bin, bin ich entsetzt über das Bündnis mit dem Antichrist.

  2. Rheingold on

    Ich finde es aber sehr großzügig und tolerant von den Muslimen dass sie dieses Angebot angenommen haben. Und großmütig darüber hinweg gesehen haben dass die Kirchenfenster (Fotos ?) nicht verhangen wurden, obwohl im Islam ein Bilderverbot herrscht. Heiligenstatuen sind wohl selbstverständlich zuvor aus dem christlichen Gotteshaus,( sorry islamisches) entfernt worden, um nicht die Befindlichkeiten der Muslime zu verletzten. Die protestantische Kirche ist auf einem guten Weg dieses Land gemeinsam mit der Pfarrerstochter Angela Merkel zu islamisieren und es friedlich den Muslimen zu übergeben um ein Blutbad, so wie 1453 Konstantinopel zu vermeiden. Zukünftig könnte dann auch das Schariagericht dort tagen und die Hadd-Strafen (Kopf, ab, Hand ab, Stockhiebe, Steinigung), wie sozial, ausgeführt werden. Und weil der Islam so eine fortschrittliche, moderne Religion ist, werden den Mundschutzfrevlern im Zeichen der Zeit (gilt nur für ungläubige Eingeborene) direkt auf den Kirchenvorplätzen, angenagelt, so wie im Iran den Frauen dass Kopftuch wenn es nicht vorschriftsmäßig getragen wurde, an den Kopf genagelt wurde.Deutschland gehört ja schließlich zum Islam. Um so bereitwilliger und gütiger würden die Menschen unsere Bereicherer die vor dem Islam fliehen “Marienwürmchen, fliege weg, fliege weg, dein Häuschen brennt, die Kinder schrein” dem Ruf der Kalifin Angela Merkel ins gelobte Land folgen. Kommt Heim ins Reich, Allah sendet euch Schiffe. “Machet hoch die Tür, der Tor macht weit. “Es kommt der Herr der Herrlichkeit” Inschallah, es ist geschafft.

Schreibe einen Kommentar