Randale vor dem Ankerzentrum in Donauwörth

Sie müssen sich anmelden...!

Beschreibung

Ein 19-jähriger Asylbewerber aus Augsburg randaliert vor dem Ankerzentrum in Donauwörth.

https://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Autos-vor-Ankerzentrum-demoliert-50000-Euro-Schaden-id54848241.html

112 Kommentare auf “Randale vor dem Ankerzentrum in Donauwörth

  1. bubbamoon
  2. bubbamoon
  3. bubbamoon
  4. bubbamoon
    bubbamoon on

    Also ich muss gestehen eine gewisse Ähnlichkeit mit Affen hat diese rumhüpferei und das schlagen mit dem Holzstumpf schon, aber ihr versteht diese Wesen nicht, es ist ihre Art Dankbarkeit auf diese Weise auszudrücken und die Wenigen die abgeschoben werden sollen bringen einfach vorher jemanden um dann dürfen sie bleiben. Wir sollten endlich mal anfangen diese Idioten-Politiker abzuschieben sonst fährt dieses Comic-Land nicht nur an die Wand sondern durch die Wand.

  5. truthworkchannel
    truthworkchannel on

    Noch etwas dazu … ich habe Verständnis, wenn traumatisierte Menschen Hilfe bekommen. Das ist okay. Dann muss aber auch die restliche Gesellschaft vor straffällig gewordenen, oder vor denen, die dazu neigen, angemessen geschützt werden.

    Dazu kommt noch, dass diese Dinge auch bezahlt werden müssen. Wie lange können wir uns solche Ausfälle wie diesen hier noch leisten?

    Die Spannungen bauen sich weiter auf …

    Eine ECHTE Hilfe kann nur dann erfolgen, wenn der Helfende auch die nötige Kompetenz und WIllenskraft – sowie die nötigen Mittel hat.

    Kann unsere Polizei, die Behörden und die politisch Verantwortlichen diese Hilfe noch geben? Oder haben Sie selbst schon den Überblick verloren?

    Ich bin echt enttäuscht von der Presse, den Medien und allen hilfsbereiten Menschen, die immer nur darauf gehen, dass es sich IN DIESEM Fall, und im NÄCHSTEN FALL, um die große Ausnahme handelt. Eine Struktur wird nicht erkannt. Menschen aus anderen Ländern haben auch eine andere Historie – dort gibt es andere Formen des Umgangs — das kann gut sein, aber manchmal auch schlecht.

    Während wir hier Leute „unterbringen“ – werden die anderen hilflosen Flüchtlinge einfach ermordet und vergewaltigt – das ist der wahre Skandal. Wie viele sind verschleppt worden, ausgenutzt, und vieles mehr, was hier nicht erwähnt werden soll? Wer erhebt die Stimme für all die Frauen und Kinder in der Wüste, die dort nicht mehr weiter kamen?

    Ich habe mich viele Jahre mit Menschen aus anderen Ländern beschäftigt … darunter sind viele großartige Leute! Nur wir haben die Tore geöffnet und alle kamen unkontrolliert hier herein – das hätte es vor wenigen Jahren nicht gegeben. Und ist auch rechtlich nicht okay.

    Der Umgang mit diesen Herausforderungen der Asylpolitik wird uns noch böse auf die Füße fallen. Wir müssen umdenken … ALLE

    Weder rechts noch links gegeneinander kann etwas schaffen – nur wir ZUSAMMEN haben (hoffentlich noch) eine Chance!

    Nutzen wir sie! BITTE!

  6. truthworkchannel
    truthworkchannel on

    … also wenn ein Schutzsuchender sich den Frust von der Seele hauen will, dann darf er das bei uns doch auch. Keiner sagt was … aber es wurde wenigstens an die Scheibe geklopft als Warnung … kurz danach ist er ja auch voller Angst geflüchtet … ähh … weggelaufen

  7. Heinrich Zoschke
    Heinrich Zoschke on

    Ein Taugenichts und Schmarotzer, der sich ein Leben lang in der sozialen Hängematte die Eier schaukelt. Auf unsere Steuergelder. Der Bursche gehört ins härteste Straflager nach Sibirien geschickt. Bei Wasser, Brot und Peitsche !!!

  8. 19AnacondA71
  9. Aszaradel
    Aszaradel on

    Ich stelle mir gerade ernsthaft die Frage, welchen Beruf diese sogenannte Fachkraft wohl erlernen hat?
    Soll das die Zukunft in unserem einst so schönen Land sein?
    Halten uns unsere Politiker wirklich für so dämlich das wir je diese Geisteskranken Völker wie den Islam oder diese Affenrepublick akzeptieren würden? Keiner braucht dieses über sich alles erhabene Völker, rennt so lange ihr noch Zeit dazu habt, viele Deutsche sind schon bereit und warten nur auf eine günstige Zeit euch endlich aus unserem Land zu jagen.

  10. Whistle Blower
    Whistle Blower on

    Gute Idee – und die Medienbetreiber plus Handlanger nach einem resultierenden „Hetzjagd-Bericht“ auch gleich an die Arbeitsfront. Dann wird die GEZ-/Rundfunkbeitrag-Schnauze auch gleich zurecht gestutzt. Eine Double-Win-Situation für das echte Deutsche Volk!

  11. Whistle Blower
    Whistle Blower on

    War doch nur ein Einzelfall von Sachbeschädigung im erweiterten Rahmen.
    Wenn die Gruppe hinter der Kamera sich aktiv gegen den maximal Pigmentierten gestellt hätte, wäre es in den Medien eine rechtsradikale, fremdenfeindliche Hetzjagd gewesen.
    So aber kann/braucht sich keiner der Geschädigten diesen Vorwurf machen lassen. Alles gut!… oder doch nicht?

  12. Rain Bull
  13. hotte
    hotte on

    Schön zu sehen, dass die Strafe dann doch einmal auf dem Fuße folgt. Die Wirtschaft wird auch noch angekurbelt, jawoll und den Blinden werden eventuell ja auch noch am Ende sehen können.

    Das hier alle immer nur so negativ sein müssen…

    😉

  14. Willi North
  15. John Silver
  16. Kraemer on

    Danke Tim, für deinen unermüdlichen Einsatz , Danke ! Ich weis was du denkst , so denken viele von uns ! Aber zu feige (ich auch) öffentlich das Maul aufzumachen ! Ganze ehrlich , ich bin stolz auf mein Land!!! Ich bin aufgewachsen 1966 da gab es keine Handys , da konnte man der Tageschau noch trauen, da war der Tatort die schlimmste Sendtung für uns Kinder, da war die SPD. Noch eine Arbeiterpatei, da war Mutter noch zu Hause und Papa hat für die Familie gesorgt, da gab es noch eine Familien Politik, und jetzt schaut euch um ….. armes Deutschland

  17. Ef-Er on

    Was ich immer nicht verstehen kann…auf dem Video hört man Entsetzen und Gejammer (nicht nur von Frauen) und niemand versucht dem Treiben ein Ende zu setzen. Warum greift Mann nicht sofort ein und zeigt dem Wilden, wer hier das Sagen hat?!

    • Whistle Blower
      Whistle Blower on

      Aber, aber, … das gibt doch nur wieder Hetzjagd-Gerüchte und rassenfeindliche Vorwürfe gegen den Deutschen Michel.
      Da hält man lieber die Füße still und zahlt schweigend seine überhöhten Rechnungen. So läuft man unter dem Teppich durch auf dem andere tanzen.
      Auch die Kfz-Versicherungen, die Vandalismus gar nicht erst mit in die Police eingebaut haben. Da hilft auch das beste Beweis-Video nix.

  18. Hallenser on

    Auch wenn es zu verurteilen ist, dass das Eigentum der Bürger in Mitleidenschaft gezogen wird, so darf man sich angesichts der abstrusen Migrationspolitik wohl doch den Wunsch gönnen, dass es deren PKWs getroffen hat, die vehemente Befürworter einer ungefilterten Zuwanderung sind und jedem Nichtasylberechtigten eine aus des Bürgers Arbeit finanzierte soziale Hängematte bieten.

  19. clasabel
    clasabel on

    Der wollte doch nur mal etwas Spaß haben. Laßt ihn doch. Er hat in seinem Land viele schlimme Dinge erlebt. Und durch die Flucht ist er traumatisiert. Da müssen wir aber alle Verständnis haben………………Es werden noch viele von denen folgen. Dann sind es aber nicht nur Autos. Die haben kein Problem damit das auch mit Menschen zu machen. Ich habe wirklich Angst vor Deutschlands Zukunft. Und was passiert diesem Zerstörer? Nichts. Der geht nach ein paar Stunden wieder in seine Unterkunft und überlegt glücklich und zufrieden auf was er als nächstes einprügeln kann.

  20. joegruber
  21. Kriemhild on

    Ein kriegstraumatisierter Flüchtling, der aus Verzweiflung die Autos seiner Wohltäter zerstört und um Hilfe schreit. Oder ihm haben die Möbel im Flüchtlingsheim nicht gepasst, man weiß es nicht.

  22. Thomas3012
  23. CarstenTH on

    Wenn wir nich bald anfangen unsere Heimat zu verteidigen ist es zu spät , und die geplante Zerstörung der Deutschen durch der regierenden politischen Diktatoren nicht zu reparieren. Dann sind wir Deutschen die Minderheit. Opfer sind wir seit hundert Jahren. Mit großteils gefälschter Vergangenheit durch Machthaber und Sieger

  24. Wuttke2017
    • Whistle Blower
      Whistle Blower on

      DAS würde die Anklickzahlen erhöhen, aber vielleicht auch die Dislikes?
      Doch Voyeurismus ist doch schon dem Deutschen in der Wiege eingeimpft worden. Man beachte nur die dämlichen Gaffer auf der Gegenfahrbahn bei einem Verkehrsunfall.

  25. Elite-Hunter
  26. gasparax on

    Genau so!! ….. könnte es sein…..!!
    Kürzlich berichtete eine Freundin, deren Tochter, eben 18jh. den Führerschein zusammen gespart , incl. kleines Auto erworben, sie wäre bei der Ampelüberquerrung just erschrocken.
    Grund: ein Afrikaner hatte sich im Wechsel von Gelb zu Rot unverhohlen vor ihr Auto geworfen, flugs die Polizei via Handy rekrutiert …… um dann lauthals zu wettern , er wäre angefahren worden bei Ampelübertritt.
    Eine anwesende Zeugin kam allerdings der Jungfahrerin zu Hilfe und gab einen detaillierten Polizeibericht ab.
    Später wurde durch einen Zufall bekannt , der Verursacher befand sich kurz vor der Ausweisung in sein Heimatland, hatte Tips bekommen wie man dieses verhindern könne.
    Das Ende vom Lied:
    Die Autofahrerin hat erstmals eine Fahr-Sperre bekommen , wird emens in der Versicherung steigen , fährt nun tgl. 2 Stunden mit dem Bus zur Lehrstelle und der „kluge Afrikaner“ bekam erstmal eine Duldung……natürlich auf Staatskosten.
    Dort kann er dann weiter lustige Videos ins Heimatland posten und allen erzählen wie wunderschön doch GERMONEY ist ..währenddessen das arme Mädchen jeden Tag auf ihr Auto schauen darf, welches in der elterlichen Garage geparkt wurde. Voila`!………………welche Bereicherung……….

  27. Nemo on

    Ungeschliffener Rohdiamant. Der Steuerzahler muß nur ein Alphabetisierungskurs , Deutschkurs , Motivationskurs dann eine Berufsschule und die weiteren Bildungsmaßnahmen spendieren und dann haben wir aus dem Traumatisierten einem hochqualifizierten Dauerschmarotzer. Natürlich wenn er schon bei dem ersten Kurs nicht scheitert (afrikanischer IQ).

  28. Kategorie C
  29. Birgit Ba on

    Ja, das kennt man inzwischen, leider! Mal eine Frage nebenbei… Erstattet sowas die Versicherung? Was gibt man da an? Die Scheibe wurde von einem Migranten eingeschlagen? Bekommt man da was dazu bezahlt, oder wird das auch unter den Tisch gekehrt? Würde mich mal die Statistik interessieren, wieviel schon solche Fälle bei den Versicherungen gemeldet haben und wieviel dann aus eigener Tasche zahlen mussten…

  30. Ragnaroek
  31. Steffen Zahn
    Steffen Zahn on

    Das hocken die wirklich hinter der Scheibe, glotzen doof zu und schreien „Mein Auto, mein Auto“! Schatz, wie heißt der?“
    Das sind mindesten 3 Weiber und ein Mann (also „Schatz“), anstatt sie rausgehen und ihm seinen Knüppel entreißen und ihm den rechts und links um die Ohren hauen oder einen anderen Gegenstand dafür benutzen. Also ich versteh das nicht!

  32. Thunder
    Thunder on

    Sofort in Haft nehmen und bis zur Gerichtsverhandlung in Haft belassen im Anschluss Strafe ( Keine Bewährung ) absitzen lassen und im Anschluss direkt aus der Haft abschieben !

    Keine Papiere vorhanden oder der kleine Mann weiss nicht wo er herkommt, einfach in Sicherheitsverwahrung schmoren lassen bis Ihm wieder einfällt ! Solche Leute sind eine Gefahr für die Allgemeinheit und vor sowas gehört der Bürger geschützt !

  33. Skeptiker on

    Ach, die Fachkraft für Autoverwertung bei der Arbeit….., na, ja, immerhin trifft es hier die richtigen links-grün-versifften Gutmenschen-Bratzen aus der sogenannten „Flüchtlings“-Hilfe, kein Mitleid mit denen!
    Lernen durch Schmerz nennt man sowas……

  34. patrick224
      • Whitemox
        Whitemox on

        Scheiß auf „political correctness“ – wegen diesem Mist steckt unser Land ja gerade in der Krise.
        Ich kann mich noch an Zeiten erinnern da musste man nicht „aufpassen“ dass man auch ja nicht die Gefühle von anderen verletzt.
        Es ist doch so: Menschen die sich in einem anderen Land nicht benehmen können haben dort nichts zu suchen – und gerade wenn man diese Menschen „Flüchtlinge“ nennt – sozusagen „Schutzsuchende“ – dann weiß man ganz genau was hier falsch läuft…
        Dann aber so dreist zu sein die Täter /Opfer Rolle umzukehren – so etwas kann man nur von einem Links-Grünen Fanatiker erwarten…
        Lasst euch alle mal ein paar „Eier“ wachsen – denn anscheinend hat diese Regierung bereits viele von euch kastriert!

      • schrumpfkugel on

        Wenn du Glück hast, hast ne Kaskoversicherung, wenn Vandalismus dabei ist. Ansonsten kannst dir einen Gerichtstitel holen und den Schadensbetrag beim Täter pfänden lassen LOL!!
        Also wer zahlt das? Der blöde Geschädigte! So wie der arbeitende Deutsche jedes Sozialexperiment bezahlt.
        Nur der tröge Wähler vergisst halt sehr schnell und wählt den, der bei der letzten Wahlveranstaltung am schönsten geredet hat.

        Es gibt da eine nettes Bild, dass den Wähler darstellt. Da steigt der Wähler acht Stufen auf eine Treppe rauf, oben angekommen stürzt er sich runter, rappelt sich auf, zupft die Kleidung zurecht, wischt sich das Blut ab und geht wieder zielstrebig die Treppe rauf um sich wieder von oben runterzustürzen.

  35. Wutbuerger64
    Wutbuerger64 on

    Ach es ist immer wieder schön anzusehen wie schnell sich diese armen, traumatisierten Flüchtlinge sich bei uns einleben und uns Deutschen so viel von ihrer ganzen Dankbarkeit zurückgeben. Wenn mein Auto da gestanden hätte, wäre schnell Schluss gewesen mit der gezeigten Freude und ich wäre dann der einzige der sich noch gefreut hätte.

  36. Coropral
    Coropral on

    Meiner Meinung nach,
    um einer Abschiebung zu entgehen zerstörte er mutwillig das Eigentum anderer…somit kann er nicht abgeschoben werden da ihm ja ein fairer Prozess zusteht.Im Anschluss wird er in einem 5* Gefängnis in Deutschland eingesperrt. Somit gewinnt er einen unbestimmten verlängerten Aufenthalt bei uns.

  37. Baloo22
    • Muspellheimr
    • Ralf_Stuttgart
      Ralf_Stuttgart on

      Wir müssen zusammenstehen. Und dafür sorgen, dass solche Geschöpfe bestraft und rausbefördert werden. Deutschland macht sich lächerlich. Was ist das denn. Mach das mal in einem anderen Land. Da kann so einer froh sein, wenn er nur zusammengeknüppelt wird.

  38. Der Andersdenkende
    Der Andersdenkende on

    „Nein, nein mein Auto“! Liebe „Gutmenschin“, was wollen Sie eigentlich? Sie haben doch Glück gehabt. Sie liegen nicht zerschmettert auf dem Bahngleis! Kleiner Tipp: Verbuchen Sie es unter Lehrgeld und denken bei der nächsten Wahl, an die vielen deutschen Opfer, die uns Merkels Politik gekostet hat!

  39. Minchen on

    Allein dafür wäre er in seinem Heimatland vom ganzen Dorf gelyncht worden. Und hier? Bekommt er noch schön Geld von den deutschen Behörden, der arme arme „Flüchtling“?!?
    Zum Kotzen!! Hauptsache das eigene Volk geht zugrunde…

  40. BSC Pierre
  41. Fri3nd0
  42. peter
    peter on

    Ich denke,da steckt Systhem hinter. In Abstånden wird getestet, wie marode das deutsche Sicherheitssysthem geworden ist. Wenn es dann soweit ist,keiner reagiert mehr auf diese Gesetzlosen,dann ist Deutschland IS Land. Und der Zitteraal ist Chef des ganzen.

  43. stafkr
    stafkr on

    Schonmal im Voraus entschuldige ich mich für die Ausdrucksweise aber es muss einfach sein..
    Das kann doch nicht sein dass diese Menschen hier leben dürfen. Merkel meint Sie schaft das, aber das einzige was sie schaft ist dass sie auf ihrem fetten arsch hockt und den Zitteraal macht.
    Einfach nein…

  44. Carax
    Carax on

    ….warum gehen keine Männer gechlossen nach draußen und holen diesen Menschen von den PKWs runter? Es muss ja niemand, gerade mit Familienhintergrund, verkehrt den Helden spielen, aber wacht doch endlich mal aus Eurer Lethargie auf und stellt denen was entgegen….

  45. Sven.K
  46. SCHMIDT
    SCHMIDT on

    Ich kann mich noch gut an Talkshows erinnern, in denen SPDler, Grüne und Linke von der Notwendigkeit und dem „Potential“ faselten, das uns die Asylanten bringen würden. Quasi unsere goldene Zukunftssicherung.
    Und nun stellt sich heraus, dass die Mehrheit aus Analphabeten, Religionsfanatikern, Kriminellen, Wirtschaftsflüchtlingen, sexuell Pervertierten und halb Schwachsinnigen besteht.

  47. Robins on

    Mutig stellt er sich den Autos und verprügelt sie. Essen weg, Geld weg und ab in die Heimat. Dort würde er das bestimmt nicht machen. Das wäre ein Lerneffekt für ihn und würde sicherlich seinen Charakter stärken.
    Grüße,
    Robin

  48. Stefanjacki on

    Sie wollen dieses Land für sich!
    Manche können den Startbefehl nicht abwarten.
    Wenn wir sie nicht ganz schnell wieder auswildern,
    werden sie noch mehr zerstören,als wir uns vorstellen können.

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!