Die WORTE des JAHRES: „Ich würde niemandem empfehlen, uns anzugreifen“

Sie müssen sich anmelden...!

Beschreibung

Generalmajor der Bundeswehr Andreas Hannemann hat Worte zu der aktuellen Lage in unserem Land gefunden, für die wir ihm Respekt, Dank und Anerkennung schulden. Ich spreche alles dieses hiermit aus. Danke. Tim K.

Wer mein Streiten für die freie Meinungsäußerung unterstützen möchte:

► Paypal: [email protected]

https://www.pro-de.tv/einmalige-unter

Abonniert auch meinen Telegram-Kanal! ► https://t.me/timmkellner

Profortis App! ► https://play.google.com/store/apps/de

Unabhängige Nachrichtenplattform Profortis Deutschland! ► https://www.pro-de.tv/

#timk #timkellner

5 Kommentare auf “Die WORTE des JAHRES: „Ich würde niemandem empfehlen, uns anzugreifen“

  1. aida on

    leider wird die KSK durch Kramm-Karrenbauer demontiert. Keine Ahnung von der Armee, aber sich über ideologische angebliche staatsfeindliche Soldaten äußern. Anscheinend gilt in der Armee
    nicht mehr, innen klären, außen einig. Jeder General kuscht vor der Duckmäuserin KKK.
    Solche gut ausgebildeten Männer sind nicht gewünscht von den Gutmenschen.
    Keine Meinung, keine eigene Entscheidung, merke ich auch in der Arbeitswelt überall kuschen und
    kriechen. Man muß etwas gegen diese Entwicklung tun …

  2. Rescer on

    Wozu hat man solche Spezialtruppen wenn Sie nicht zum Einsatz kommen , ich denke Stuttgart wäre eine gute Übung gewesen für diese Jungs.

  3. anmiha on

    Wir haben sehr gut ausgebildete Polizisten; diese wären auch in der Lage, mit einem
    solchen Mob, wie in Stuttgart oder sogar damals in Hamburg, innerhalb einer kurzen Zeit fertig zu werden und das auch nachhaltig. Problem: Uniformzwang bei solchen Einsätzen und korrumpierbare bzw. ängstliche Politiker (zur Zeit noch), die uns bzw. den Uniformierten zudem in den Rücken fallen werden. Bitte lasst mich irgendwann wieder stolz sein auf mein Land.

Kommentarfunktion ist geschlossen.