Wir schaffen das…Deutsche Regierung verweigert chinesische Hilfe

Redaktion 23. März 2020 1103 3 Kommentare

image

Autor: Timmy C.

Ist man in Berlin so selbstgefällig und eitel, dringend notwendige Hilfe aus
China nicht anzunehmen?

Die Volksrepublik China eilt einem europäischen Land nach dem anderen zu Hilfe.
Ein Land verweigert sich jedoch stur jeglicher Unterstützung:

Die Bundesrepublik Deutschland.

Und das, obwohl Angebote aus Peking durchaus vorliegen.
Man will in Berlin das Gesicht wahren.

Nachdem China selbst erfolgreich das Corona-Virus eindämmen konnte,
eilt die Regierung in Peking nun zahlreichen anderen Staaten zu Hilfe,
um die Pandemie zu überwinden. Chinas Hilfe wird überall dankbar angenommen,
zumal doch die Volksrepublik in der Bewältigung der Krise direkt nach dem
Ausbruch als erfolgreiches Beispiel gilt. Die Zahlen sprechen für sich:
Seit fünf Tagen gibt es keine neuen Corona-Infizierten in China. Gefragt
sind anderswo auf der Welt einerseits die materielle Unterstützung Chinas,
da das Riesenland große Mengen medizinischer Güter produziert und jetzt
auch wieder liefern kann, andererseits auch die Hilfe chinesischer Mediziner
und die Expertise chinesischer Experten im Umgang mit dem Virus.

Eine ganze Reihe europäischer Staaten hat die Hilfe aus Peking angenommen, so etwa
Frankreich, Griechenland, Spanien, Italien, Tschechien und Serbien. In Italien traf
der erste Transport von Hilfsgütern und medizinischem Personal aus China bereits
am 12. März ein. Während einen Teil der Hilfen offizielle chinesische Behörden
organisieren, eilen auch chinesische Nichtregierungsorganisationen und
Unternehmen – so etwa die Stiftung des Onlinemarktplatzes Alibaba – den jetzt betroffenen
Staaten angesichts der Pandemie zu Hilfe.

Die chinesische Regierung betonte fortlaufend, dass nur die gemeinsamen Anstrengungen
aller Staaten das Virus besiegen können. Ein EU-Land jedoch weigert sich hartnäckig,
jetzt Hilfsangebote aus dem Fernen Osten anzunehmen:

Die Bundesrepublik Deutschland.

Deutschland ist auf dieses Angebot jedoch nicht eingegangen –
obwohl wir es eigentlich benötigen würden. Denn ein Großteil der
niedergelassenen Ärzte in Deutschland hat keine ausreichenden
Reserven an medizinischen Gebrauchsgegenständen wie
Schutzmasken oder-kitteln.

Stattdessen setzt die Bundesregierung jetzt auf Durchhalteappelle und Beschwichtigungen.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erklärte ab etwa Ende Januar wiederholt,
dass Deutschland auf Epidemien gut vorbereitet sei.

Gleichzeitig intensivieren die deutschen Leitmedien unvermindert ihre Bemühungen,
Russland und China in ein schlechtes Licht zu rücken, auch in Bezug auf die Corona-Pandemie.

Lese-Tipps:
https://www.heise.de/tp/features/Coronavirus-Deutschlands-Unfaehigkeit-fast-einzigartig-4687715.html

3 Kommentare auf “Wir schaffen das…Deutsche Regierung verweigert chinesische Hilfe

  1. Timmy C
    Timmy C on

    Der Landrat Stephan Pusch (CDU) Kreis Heinsberg, hat an Chinas Staatspräsident einen offenen
    Brief geschrieben, in dem er um Unterstützung von China in der Corona-Krise bittet.
    Eine Orhfeige für Berlin. Sowas hört die Staatsratsvorsitzende Merkel aber gar nicht so gerne.
    Mal sehn, ob dieser Landrat noch in nächster Zeit Landrat bleiben darf.

  2. Timmy C
    Timmy C on

    “Rußland und Tschechien unterstützen mit Transporten Italien.”
    Das ist sogar den deutschen Leitmedien eine winzige Meldung wert.
    Wie die Saarbrücker Zeitung schrieb:
    “Wegen der dramatischen Lage in Italien sendet Rußland medizinische
    und personelle Hilfe in das Land. Am Sonntag starteten die ersten von
    9 Transportflugzeugen nach Italien.”

    Wo Frau Merkel sich in diesen schweren Zeiten auf Corona prüfen läßt.
    Evtl. sollte sie sich darauf prüfen lassen, woher ihre Zitteranfälle kommen,
    wenn sie die deutsche Nationalhymne hört.
    Da handelt und agiert die russische Regierung
    und hilft der italienischen Bevölkerung.

    Böse Stimmen aus dem Kanzleramt werden aber sagen, das der böse,
    böse Putin das nur macht, um der italienischen Regierung zu vermitteln, das die EU
    nicht handlungsfähig ist und das Italien woanders besser aufgehoben ist. z.B in der Eurasischen
    Wirtschafts-Union. Und evtl. wird es in naher Zukunft dazu kommen, das Italien der EU (zu Recht) den Rücken kehrt und zur eigenen Stärke zurückfindet.

Schreibe einen Kommentar