Messerattacke in Paris: Vier Polizisten tot

Ramona Carmen Hammerschmidt 3. Oktober 2019 1795 5 Kommentare

image

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Was sagt uns das? Wenn eine Präfektur unterwandert ist von „Menschen“, die einer Ideologie folgen, die hier als Religion angepriesen wird, gibt es „Verlierer“! Diese „Verlierer“ ist die eigene Bevölkerung, sind die eigenen Schutzgebenden, die eigene Polizei, die eigene Bundeswehr, die eigenen Behörden! Denn niemals werden sich diese „Menschen“ unseren Werten und Gesetzen anpassen! NIEMALS! Sie werden gegen uns und unsere Gesetze kämpfen und sich als Helden fühlen und gefeiert werden von Ihresgleichen, wenn sie dafür ihr Leben lassen, denn ihnen selbst ist ihr eigenes Leben nichts wert! Diese Gefahr wird absolut unterschätzt!

Laut französischer Presse ist der Attentäter vor 18 Monaten zum Islam konvertiert.

In Frankreich ist es, wie z.B. auch in Berlin, üblich, trotz massivster Warnungen durch  konservative Menschen und Parteien, verstärkt Moslems in die Polizeiarbeit zu holen, bzw. Konvertiten in der Polizei zu belassen.

So hoffen die Regierungen, dass sie zumindest noch einen kleinen Rest von Kontrolle über das explosive Einwohnergemisch zu behalten.

Dass dies nicht funktioniert, hat der heutige Terroranschlag des Korangläubigen gezeigt.

Der Täter war ein Verwaltungsmitarbeiter der Behörde. Er wurde schließlich niedergeschossen. Insgesamt hat er vier Menschen getötet. Die Beweggründe des Angreifers sind vermutlich die Wut des Angreifers darüber, dass er einer Vorgesetzten zu gehorchen hatte, statt einem männlichen Vorgesetzten.

Moslems haben in ihrer mittelalterlich anmutenden Rollenverteilung ein ganz klares Frauenbild:
Die Frau ist für den Herd, den Haushalt und die Kinder zuständig. Eine weibliche Vorgesetzte ist für viele Moslems sogar so schlimm, dass sie darin einen Verlust der eigenen Ehre sehen.

Man kann keine Pyranhas in ein Aquarium stecken! In KEIN Aquarium, weder Süßwasser, noch Meereswasser! Die darin lebenden Fische werden gefressen, auf jeden Fall!

Weiter lesen auf www.fr.de

Update:

Es stellt sich die Frage, warum in deutschen Medien nicht wahrheitskonform berichtet wird oder wichtige Details verschwiegen werden.

So kann man der französischen Presse entnehmen, dass Zeugen angaben, dass der Mann in der Nacht zuvor „Allahu Akbar“ geschrien haben soll, es eine geplante Tat gewesen sein soll und er morgens noch einmal die Moschee in Begleitung zwei weiterer Männer besucht haben soll.

Mittlerweile geht man in Frankreich von einem terroristischen Anschlag aus. Die Staatsanwaltschaft für Terrorismusbekämpfung wurde eingeschaltet.

Das wird in der deutschen Presse absichtlich verschwiegen. Warum?

Quelle: www.lefigaro.fr

www.lefigaro.fr/2

Jetzt kommen immer meh Einzelheiten ans Licht: Demnach wurde der Täter bereits 2015 nach Charlie Hebdo als Islamist eingestuft. Den Opfern hat er die Kehle durchgeschnitten. Die franz. Regierung hat versucht, das Volk für dumm zu verkaufen, indem erst behauptet wurde, dass der Täter zuvor nicht auffällig war.

Quelle: Live-Video auf Facebook von

Nicolas Dupont-Aignan 

L’assaillant avait été signalé comme islamiste dès 2015. Christophe Castaner nous a menti, il doit démissionner ! Voulait-il cacher une gravissime faille de sécurité ?
Un individu connu comme islamiste était „habilité secret défense“ au sein de la Direction du Renseignement ! C’est un scandale d’Etat.

5 Kommentare auf “Messerattacke in Paris: Vier Polizisten tot

  1. Freiheit2019 on

    Auch in Unserem Land arbeitet Moslems in Landeskrimienalämter, bei der Polizei, sogar in der Bundeswehr. Wir haben tickende Zeitbomben und wenn es hart auf hart kommt gehen diese Moslembomben hoch. Natürlich arbeiten Moslem in Job Center,in Rathäuser u.s.w. Moselms dürfen nicht an entscheidenden Stellen sitzten die für unser Sicherheit sind.

  2. Timmy C
    Timmy C on

    Schlimm und sehr, sehr bedenklich ist die Information der deutschen Staats-Medien über diesen
    Mordanschlag. Ja, das ist schon lange, lange „Aktuelle Kamera“-Info hier in Dummland. Da werden sogar Kollateralschäden in Kauf genommen. Einfach widerlich.

    Allgemein sollte man unser Staats-TV ignorieren. Das will ich mir schon lange nicht mehr antun. Und ihr solltet es Euch auch nicht antun. Es gibt sinnvollere Dinge zu tun. Wie gesagt, die (Regierungen) gehen über Leichen. Das ist pure Gewalt.

    • Carmen F. on

      Dem kann ich mich nur anschließen. Ich sehe schon lange keine Nachrichten mehr an. Keine deutschen Spielfilme, Serien oder ähnliches. Die Propaganda ist allgegenwärtig . Was im deutschen Fernsehen gehetzt und gemobbt wird ist einfach widerlich und unerträglich. Meine Familie und ich lassen uns unsere Köpfe nicht zerfressen von Süßwasseramöben, die sich Staatsfunk nennen.

  3. nietfeldhaenchen on

    Leider haben sich die Europäer wohl schon damit abgefunden Schlachtvieh auf dem Weg zur Massenschlachtbank zu sein.
    Wir die letzten klar denkenden Europäer müssen Handeln und zwar sofort und die Einwanderer und ihre Ideologien massiv bekämpfen!.

  4. waxahachie
    waxahachie on

    Man wird gegen die Wand reden, die Dummheit der Altparteienpolitiker kann man nicht beschreiben, die ziehen arrogant, überheblich ihr Ding durch und solche grausamen Angriffe werden bei denen als Einzelfälle oder Kolateralschäden abgetan. Unsere Polizei, Bundeswehr und Politik ist schon dermaßen unterwandert das nix mehr zu retten ist.

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!