Fachkräftegipfel im Kanzleramt!

Timm Kellner 17. Dezember 2019 3791 11 Kommentare

image

„Deutschland braucht Fachkräfte!“
Natürlich! HA HA HA HA HA HA
Wer soll diesen Schwachsinn eigentlich noch glauben?
Aber, da stellt sich mir doch die Frage:
Wir haben doch jetzt glücklicherweise Millionen von top ausgebildeten und studierten Fachkräften, oder nicht?
Atomphysiker, Augenärzte, Schiffskapitäne, Juristen, Krankenschwestern, Ärztinnen, Bauingenieure und Quantenphysiker.
Ich meine mich erinnern zu können, dass doch „nur die Besten“ zu uns kommen, nicht wahr?
Und fast alle von ihnen haben ja jetzt auch schon Jobs und stehen in Lohn und Brot, oder nicht?
Das haben uns doch die Politik und die gleichgeschalteten Medien immer und immer wieder erzählt.
Und jetzt brauchen wir wahrscheinlich noch ein paar Millionen Fachkräfte, richtig?
Ich will Euch eines sagen:
Es geht hier in Wirklichkeit nicht um „Fachkräfte“, die schnelle Visa und Integrationshilfe bekommen sollen.
Es geht hier einzig und allein um die beschleunigte Umvolkung dieses Landes.
Um nichts anderes!
Das ist das erklärte Ziel einer Angela Merkel und ihrer Einheitspartei.
Deutschland abzuschaffen!
Wir haben genug eigene Fachkräfte.
Und wenn nicht könnten wir diese problemlos selbst rekrutieren und ausbilden.
Das ist jedoch nicht gewünscht, denn es gilt „Deutschland zuletzt“.
Wacht endlich auf und erkennt, was in diesem Land passiert und wohin die Reise geht.
In den Abgrund!
Deshalb haltet Stand!
Tim K.

11 Kommentare auf “Fachkräftegipfel im Kanzleramt!

  1. Brujeria on

    Das ist alles schon Jahre geplant gewesen Deutschland abzuschaffen, Deutschland gehörte damals zu den wirtschaftlich stärksten Ländern der Erde, in direkter Konkurrenz mit den USA, Frankreich und England usw. Die Regierungen dieser Länder wollten ein zu starkes Deutschland verhindern,nach dem Krieg wurden Patente gestohlen, die Industrie demontiert und Wissenschaftler entführt. Deutschland wurde nicht wirklich befreit. Abschaffen wollen sie uns da hast du völlig recht Tim, Fachkräfte was für ne Verarschung… Mal gucken was als nächstes kommt….

  2. nietfeldhaenchen on

    Hier mal eine Auflistung an dringend benötigten Fachkräften in Deutschblödland: Macheten-Fach/Sachkundige, Dipl.Ing.- FH. für Vergewaltigungen ferner Messerwerfer/Stecher (Gesellen/Meister), sowie Hassprediger, und natürlich jede Menge Lumpen, Lumpen, Lumpen!

    SIE fühlen sich angesprochen, dass ist eines ihr Fachgebiete?

    Dann bewerben SIE sich noch HEUTE bei Firma Deutschblödland GmbH, zu Händen: Frau Merke-l nichts mehr, Herr Alteeier, Herr der Drehhofer

  3. Timmy C
    Timmy C on

    Macht es doch nicht so kompliziert. Alle “Fachkräfte” und auch “Migranten” oder “Flüchtlinge”,
    die hier dann leben werden sind PERSONEN. Wir Bundesbürger (Ur-Einwohner) auch.

    Diese PERSONEN stehen unter einem Titel ( z.B. Geburtsurkunde, Personalausweis), die gehandelt werden als Wertpapier und somit ALLES bereits vorbezahlt ist. Durch diese Art der Wertschaffung werden nahezu unbegrenzte (fiktive) Werte geschaffen.

    So sieht das aus hier in der BRD-GmbH. Mehr nicht. Noch Diskussonsbedarf ?

  4. Das Orakel on

    Alles nicht so schlimm , wir brauchen das äh las sie alle rein ( Satire aus )!
    Als nächstes kommt noch das wir alle Aussterben werden, weil es böse Viren gibt die alle Hellhäutigen befallen und unheilbar sind . Also müssen die Rassen durchgemischt werden .
    Irgend etwas fällt unseren Marionetten schon ein um den Meinungsbereinigten Bürgen der EU dieses Verbrechen als zwingend erforderlich zu Verkaufen . Das trifft auf die gesamte EU zu.
    Zum Glück werden Täglich mehr Menschen sehend . Weiter so.

  5. Roland Rendsburg-Eckernfoerde
    Roland Rendsburg-Eckernfoerde on

    Wo finde ich auf PROFORTIS das zu diesem Bericht gehörige Video ? Auf YouTube haben sie dieses erwartungsgemäß gelöscht. Und hier auf Profortis wurde es ebenfalls gelöscht. Ich dachte, das wäre sicher hier. Komisch. Wer kann mir sagen ob und wo das Umvolkungsvideo auf PROFORTIS zu sehen ist ?

  6. Tim V.
    Tim V. on

    Moin
    Wahrscheinlich sind alle die sich auf dieser Seite bewegen schon lange aufgewacht. Und ich teile und teile. Und viele meiner Bekannten sind eigentlich auch gleicher Meinung. Dennoch sind sie zu müde oder mit sich selbst beschäftigt um den Ernst der Lage zu begreifen. Gehen Döner essen anstatt zum deutschen Imbiss,in Shisha Bars anstatt in die deutsche Kneipe (welche es aber eh kaum noch gibt).
    Und hören Bremen Next??

    • Tim V.
      Tim V. on

      Ach so…
      Wir haben übrigens genug “Fachkräfte”
      Taxifahrer, Gebrauchtwagenhändler, FzgAufbereiter, Dönerbäcker, (keine Ahnung was für ein) Restaurant Besitzer, Frisöre bzw. Barbiere, Spielhallenbetreiber usw. usw. …

  7. Patzwahl
  8. Rheingold on

    “Deutschland zuletzt”
    Nun, ein öffentliches Schwimmbad suchte seinerzeit dringend Beckenaufsichten. Um dort eine Festeinstellung zu bekommen, hätte ich lediglich mein DLRG Silberrettungsschwimmabzeichen erneuern müssen, weil es laut der Bestimmungen in dem Bundesland nicht älter als zwei Jahre sein durfte. Der Kurs beim DLRG zum Erwerb bzw. Erneuerung kostete 250 € zuzüglich Eintrittsgeld. Reisegeld für ein Schwimmbad wo eine spezielle Prüfung abgelegt werden musste.Trotz schriftlicher Zusicherung des Arbeitgebers dass ich nach Erwerb des Abzeichen eingestellt würde, verweigerte mir der Jobcenter die Übernahme für die Kosten und war auch nicht bereit mir diesbezüglich ein Darlehen, was ich zurück zahlen wollte, zu gewähren. Die Ausrede es handele sich nicht um einen zertifizierten Kurs usw.

    Ich staunte nicht schlecht, als ich in den Medien las, dass man zukünftig gedenke Flüchtlinge für Tätigkeiten in öffentlichen Bädern zu qualifizieren, mit der Möglichkeit die Prüfungen nach Erwerb der deutschen Sprache zu absolvieren. Mir als deutsche Staatsbürgerin, Erfahrung in der Beckenaufsicht, Erteilung von Wassergewöhnung, Schwimmunterricht mit Kindern, aufgrund meiner früheren ehrenamtlichen Tätigkeit beim DLRG, wird die Übernahme bzw. die Gewährung eines Darlehen in Höhe von 250 € etc. verweigert um mich in den ersten Arbeitsmarkt zu qualifizieren, was für einem völlig unqualifizierten Personenkreis, alleine aufgrund ihrer Herkunft kein Problem darstellt, weil ja Fachkräfte gesucht werden? Bis sie die erforderliche Qualifikation erwerben können, retten dann eben bis dato die Badegäste die Beckenaufsichten vor dem Ertrinken.

    Oder versteht unsere Bundesregierung glänzlich etwas anderes unter Fachkräften? Wer würde es jemals bezweifeln, wie förderlich die Händler im Görlitzer Park in Berlin und an den S-Bahnstationen, direkt frisch zugeschnittete Päckchen, vor Ort für den Kunden portioniert erhältlich am Stand, mit Sonnenschirmchen, Stühlchen usw. für eine florierende Wirtschaft sind und erst das bunte Messerwochenende im multikulturellen, politisch korrekten “Eurabien”. Sie bringen eben Fachberufe mit, die wir so nicht kennen.

    11
    • Revi196162 on

      Ich hatte mich diesbezüglich ja gestern schon gemeldet nach den Nachrichten vom lügensenser Rtl! Und jetzt sehe ich das jede andere Meinung unterdrückt wird. Tim bitte lade das Video nochmal auf pro-de und alle die es sehen sollen es weiter verbreitet ES DARF NICHT SEIN DAS UNS DIE MEINUNGSDFEIHEIT GENOMMEN WIRD

Schreibe einen Kommentar