Ex-BND-Chef: Merkels Schuld!

Marsi 19. September 2019 4479 21 Kommentare

image

Foto:Armin Linnartz / CC BY-SA 3.0 DE

Der Ex-BND-Chef Dr. August Hanning sagte der britischen „Sunday Express“ gegenüber, dass die Entscheidung von Frau Merkel, Hunderttausende von Migranten nach Deutschland zu lassen, eine „Sicherheitskrise“ für Deutschland und den Rest der EU ausgelöst habe.

„Die Auswirkungen dieser Entscheidung können wir heute in der öffentlichen Meinung und der inneren Sicherheit – wir haben heute Probleme“, sagte er.

„Wir haben Kriminelle, Terrorverdächtige und Menschen, die mehrere Identitäten verwenden. Diejenigen, die für den Anschlag in Berlin verantwortlich sind, verwendeten 12 verschiedene Identitäten.“
„Obwohl es heute schwieriger ist, gibt es in Deutschland immer noch 300.000 Menschen, deren Identität wir nicht sicher kennen. Das ist ein massives Sicherheitsrisiko.“

„Darüber hinaus führte diese Entscheidung zum Aufstieg der extremistischen Rechten, und das ist auch ein weiteres Sicherheitsrisiko. Ohne diese Entscheidung hätte die AfD niemals Unterstützung erhalten.“

„In der Zwischenzeit gibt Merkel selbst widersprüchliche Antworten: Sie behauptet, dass es einerseits kein Fehler war, während sie andererseits versprach, dass es nie wieder passieren würde. Das alles hängt mit ihrer politischen Schwäche zusammen. “
Diese Schwäche spreche weiter für ihre Unfähigkeit, gute persönliche Beziehungen zu ausländischen Oberhäuptern aufzubauen, fügte er hinzu.
In den deutschen Medien ist, außer in der alternativen Medienwelt, nichts darüber zu finden.

21 Kommentare auf “Ex-BND-Chef: Merkels Schuld!

    • Reiterfee
    • liviratus on

      Erstmal müsste die Merkel abgeschafft werden, radikal!. Normalerweise gehört sie vor dem Internationalen Gerichtshof Den Haag, weil sie unser Land dem Untergang zugeführt hat und ein Verbrechen an das Volk ist!
      Und an die Grünen und Konsorten darf ich schon gar nicht denken, um nicht dermaßen wütend zu werden!! Viele Menschen leben in Armut und viele Rentner müssen Flaschen sammeln, um über den Monat zu kommen. Was für eine Schande!! Hauptsache ist, dass Merkels „Goldstücke“ ausreichend versorgt werden. Versteht mich jetzt aber nicht falsch, Ich habe nix gegen fremde Völker; denn ich habe bei meinen vielen Auslandsaufenthalte (sei es beruflich oder Privat) viele Menschen, wirklich charaktervolle und gute Menschen, kennen gelernt. Migranten, die unsere Kultur achten und versuchen, sich hier etwas zu schaffen und nicht unsere Kassen ausplündern – gegen diese Menschen habe ich nichts, garnichts. Nur gegen fremde Menschen, die unsere Kassen plündern, auf den Steuerzahler Kosten leben, deutsche Menschen bedrohen und töten, die sollten verschwinden auf Nimmerwiedersehen!
      Aber die Altparteien haben keine Skrupel, es ist ihnen scheißegal was aus den Bürgern wird und wie sie leben.
      Was für ein Hohn!
      Was soll nur aus uns werden, sollte Friedrich Merz der neue Bundeskanzler werden? Das ist genauso ein Hohn an das deutsche Volk.

  1. Willi North on

    „Zum großen Teil wissen wir nicht, wer sie sind“
    Ex-BND-Chef August Hanning, 31.12.2017, WELT

    Wenn es tatsächlich 300.000 sind, von denen „wir“ nicht die Identität kennen, sollte man seine Kinder nicht mehr unbeaufsichtigt auf die Straße lassen. Und auch Frauen sollten nach Sonnenuntergang – in bestimmten Gegenden – nur noch in Begleitung unterwegs sein.
    Das Risiko beklaut, verletzt oder sogar vergewaltigt zu werden ist höher als je zuvor – auch wenn die STAATLICHEN Statistiken das nicht bestätigen.
    Wer abends oder am Wochenende in der Stadt unterwegs ist, erkennt die Kriminellen zumeist sehr schnell. Überall stehen Ausländer herum, die Deutschen verlassen bestimmte Stadtteile oder bleiben zuhause. Wer vor 30 Jahren unterwegs war, erkennt seine Stadt nicht wieder! Ich sehe viele junge Migranten, die sich sicher fühlen, aber Unsicherheit verbreiten. Junge Typen, die eigentlich ihre Heimat verteidigen und aufbauen sollten. Sie schauen Leuten nach oder stellen sich bewusst in den Weg, sie sitzen stundenlang an Bushaltestellen oder blockieren Eingänge. Vielen sieht man an, dass sie Stress suchen und provozieren wollen.
    PS
    Und es sind weit mehr als 300.000!!!

    • bubbamoon
      bubbamoon on

      Das ist nun mal ihre Art von Dankbarkeit, Stress suchen und provozieren, morden, abstechen und vergewaltigen, leider bekommen diese Politverbrecher mit ihrer Anführerin Merkel das alles nicht mit in ihren gepanzerten Limousinen und vernagelten Villen, der Bürger muss den Dreckmist ausbaden was uns diese Politverbrecher eingebrockt haben, die immer noch ständig hämig in die Medienkameras grinsen als wäre nichts.

      5
      1
      • anne627 on

        Frau Merkel Anführerin ? Nicht ganz ! Sie führt nur aus, was die gegen Deutschland und auch gegen Europa agierende Milliardärsmafia ihr vorgibt ! Manchmal lässt ihr Rest-Gewissen sie jedoch noch zittern – dann wenn die Deutschlandhymne ertönt !

    • liviratus on

      Willi: da bin ich ganz bei dir. Vor einigen Tagen erzählte mir eine Frau, wie sehr sie bedrängt wurde in einem CityCaree. Junge Afrikaner umringten sie mit ihrem 5Jährigen Sohn. Alle Menschen sind vorüber gegangen, hatten wohl selbst kein A… in die Hose. Die Kerle begrabbelten sie in sexueller Art. Aber i-wie konnte sie sich noch retten und floh in einem der Schuhabteilungen.
      Normalerweise müssten dort Aufsichtspersonen sein, aber scheinbar an einer anderen Ecke in diesem Moment.
      Es ist ein Risiko noch zu unserer Landeshauptstadt zu fahren!

Schreibe einen Kommentar