Deutschland zuerst!

Timm Kellner 20. Dezember 2019 4480 16 Kommentare

image

Ich schäme mich für dieses Land, das es zulässt, wie die Eigenen auf der Strecke bleiben und andere dafür fürstlich entlohnt werden.
Ich schäme mich für all diese guten Menschen, denen die Eigenen nie am Herzen lagen und die auf einmal ihr großes und warmes Herz entdeckt haben.
Ich schäme mich für eine gleichgeschaltete Presse, die einen Mann wie Hans-Georg Maaßen, der nur die Wahrheit gesagt hat, nachträglich zerreißt und aus allen Mediatheken entfernt.
Ich schäme mich für eine Politik, die uns belügt und betrügt, wenn sie sagt, dass es sich um „Flüchtlinge“ handelt, obwohl sie nachweislich weiß, dass es sich schlichtweg nur um Migranten und Wirtschaftsasylanten handelt.
Es sind nichts anderes, als überwiegend junge muslimische Männer, die bereits durch viele sichere Länder gereist sind, um in Deutschland die bestmögliche wirtschaftliche Vollversorgung zu bekommen.
5,3 Milliarden Euro?
Das sind 5300 Millionen!!!
Was hätte man mit dieser gigantischen Summe nicht alles für die Eigenen tun können?
Für die, denen es zuallererst zusteht!
Für die, die es erarbeitet und erwirtschaftet haben!
Für deren Landsleute, Eltern, Kinder, Tiere!
Ich sage es aus voller Überzeugung:
Ich schäme mich für dieses Land!
Ich schäme mich für seine Schwäche, seine Lügen, seinen riesigen Betrug und all die Täuschung und Manipulation der eigenen Bevölkerung.
Wir dürfen niemals unsere Landsleute vergessen und wir dürfen niemals die vergessen, die all diese schon vergessen haben!
Für mich wird es immer heißen:
Deutschland und die Deutschen zuerst!
Tim K.

16 Kommentare auf “Deutschland zuerst!

  1. Timmy C
    Timmy C on

    Tja, leider hat die Mehrzahl des „Deutschen Michel“ kein Rückgrat. Wenn es darum geht sein „Wohlfühlgebiet“ zu schützen wird wegen jeden Furz gegen den Nachbarn geklagt. Aber gehts
    um das Leben, daß uns die Regierung nimmt bzw. dessen Qualität von Jahr zu Jahr immer geringer wird – dann wird schön der Mund gehalten oder in den eigenen vier Wänden darüber gelästert.

    Tja, liebe deutsche Mitbürger. Da muß von Uns, Von Euch ein bissl mehr kommen, als am Sonntgabend sich den neuen „Tatort“ im Staats-TV anzuschauen. Schaut Euch die Großstädte an. Da gibts in vielen Bezirken kein Aldi und Co. mehr. Da haben sich türkische, syrische, arabische Geschäfte angesiedelt. Da traut sich kein Deutscher mehr hin.

    Da habt Ihr aber auch selber Schuld. Selber nichts machen und zugleich rum-merkeln, aber dann auch noch CDU, SPD, Linke und Grüne wählen, GEZ-Gebühren bezahlen ect. Da muß man sich dann nicht wundern, wenn man den Status eines Fremden im eigenen Land hat.

  2. waxahachie
  3. Timmy C
    Timmy C on

    Nochmal. Evtl. begreift jetzt der Eine oder Andere nach dem Lesen dieser Zeilen, was der eigentliche Zweck des „Migration-Pakt“ ist :

    1933 waren also die USA und das Deutsche Reich, beides Vereine, die von der Kirche gegründet wurden, insolvent. Diese Insolvenz hält bis zum heutigen Tag an.
    „Eine Insolvenz (lateinisch insolvens‚ von solvere ‚zahlen‘), bezeichnet die Situation eines Schuldners, seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Gläubiger nicht erfüllen zu können. Die Insolvenz ist gekennzeichnet durch akute Zahlungsunfähigkeit, drohende Zahlungsunfähigkeit (mangelnde Liquidität) oder Überschuldung.“ (Wikipedia) Die Vereine konnten ihre Verbindlichkeiten bei den Privatbanken nicht mehr erfüllen. Um nun wieder in die Handlungsfähigkeit zu gelangen, verpfändeten die Vereine die Arbeitsleistungen ihrer Mitglieder, die man auch Bürger nennt, an die Banken und bekamen dafür Kredit eingeräumt. Nicht Geld, sonder Kredit, eine weitere Fiktion. Ein Kredit ist ohne jegliche Substanz. Es ist das Versprechen, Geldforderungen gegenüber einem Dritten zu begleichen. In der Regel findet der Ausgleich der Geldforderungen in Form von Wechselübertragungen oder anderer Orderpapiere statt.

    Dieser Zeitpunkt war die Erfindung der Geburtsurkunde – 1933 in den USA und 1934 im Deutschen Reich. Die Geburtsurkunde hat nichts mit dem Menschen zu tun. Das ist wieder die Fiktion bzw. Täuschung. Wir meinen das nur aufgrund unseres Bildungsstandes. Die Geburtsurkunde ist eine zu erschaffende Vermögensmasse (juristische Person), ein Wertpapier, ein Bond, eine Treuhand, der im Auftrag der Firma (Staatsgebilde) von dem Standesbeamten ge/erschaffen wird und auch seine Unterschrift trägt.
    Die Geburtsurkunde ist vollkommen losgelöst vom Menschen und ist die Erschaffung einer PERSON, in unserem Monopolie-Spiel die Erschaffung eines Hütchens.

    Daher finden wir auch in den Statuten des Vereins, des BUNDES folgende Hinweise:

    Im Handelsgesetzbuch (HGB) § 17
    (1) Die Firma eines Kaufmanns ist der Name, unter dem er seine Geschäfte betreibt und die Unterschrift abgibt.

    und im BGBEG Art. 10
    (1) Der Name einer Person unterliegt dem Recht des Staates, dem die Person angehört.

    Dieser Wortlaut des Art. 10 ist nicht identisch mit dem staatlichen BGBEG von 1914. Und wir wissen auch, daß es in Deutschland keinen Staat gibt, sondern nur Vereine, die zwar wie ein Staat organisiert sind, aber letztlich keine Staaten sein können, da es ihnen an der Legitimation mangelt.

    Eltern, die aus einer Sippe stammen und beispielsweise „musterman“ heißen, geben dem neugeborenen Knaben z.B. den Namen „klaus“. Dieser Mensch nennt sich nun klaus und stammt aus der Familie mustermann. Der Standesbeamte nennt nun seinen Bond, sein Wertpapier KLAUS MUSTERMANN (PERSONEN werden gemäß ihrem Rechtsstatus in Groß- und Kleinbuchstaben geschrieben) und vergibt noch eine Wertpapiernummer. Das Orderpapier „Geburtsurkunde“ wird nun an eine Bank verpfändet, wofür die Firma/BUND Kredit erhält. Man spricht derzeit von 19 Mill. $ für einen Europäer und 32 Mill. $ für einen US-Amerikaner.
    Das ist der Hintergrund, warum der BUND/Verein so viele Bürger benötigt und möglichst vielen „Einwanderern“ einen PERSONAL-AUSWEIS vergeben möchte, denn für jede PERSON erhält der BUND neuen Kredit. Oder denken wir an den Mutterkult im NAZI-Regime und die Förderung der Familie zu möglichst großem „Kinderreichtum“.

    Die Geburtsurkunden/Wertpapiere werden in Form von Sammelschuldbuchforderungen bei der Bundesrepublik Deutschland GmbH in Frankfurt verwaltet.

    Da im „Kaufmannstum“ (Seerecht) immer eine Leistung mit einer Gegenleistung auszugleichen ist, versprachen die ReGIERungen der Vereine USA und DR im Gegenzug alle Verbindlichkeiten (Schulden) ihrer Mitglieder bzw. Bürger auszugleichen. Die doppelte Buchführung ist damit Pflichtsache. Das war der Hintergrund für die House Joint Resolution 192, Chapter 49 – 05.06.1933. Deutschland oder das Deutsche Reich ist bis zum heutigen Tag eine besetzte Kolonie der Vereinigten Staaten und unterliegt den SHAEF-Gesetzen. Daher gelten auch US-Gesetze in Deutschland. Die Besatzungszeit begann nach dem ersten Weltkrieg und wurde zu keinem Zeitpunkt unterbrochen. Bedenken Sie bitte, daß wir hier nicht von einer Staatlichkeit sprechen, sondern von Vereinen, die zwar organisiert sind wie Staaten und deren Organe vorgeben im staatlichem Auftrag zu handeln aber nur privatrechtliche Vereinigungen darstellen und privates Seerecht als Grundlage haben. Daher bezeichnet man auch unsere Gerichtsbarkeit als Admiraliti Law. Der Richter ist wie ein Kapitän auf einem Schiff anzusehen und er bestimmt was Recht und Gesetz ist.

    Um nun seine Kreditschulden begleichen zu können, muß sich der BUND/Verein Möglichkeiten der Abgaben einfallen lassen, um seine Mitglieder, indes Bürger daran zu beteiligen und nennt diese Abgaben Steuern, Bußgelder, Gebühren usw. Eine Grenze der Ideenvielfalt ist dabei nicht festzustellen so daß der BUND/Verein sogar Luft verkaufen kann, in Form von CO²-Zertifikaten. Lagen die Abgaben der Bürger im Kaiserreich bei 4 % so sind wir heute bei 85% ihres Verdienstes.

    Hierfür erläßt der BUND/VEREIN/VERWALTUNG s.g. Bescheide und zwar nicht an den Menschen, da er den Menschen gar nicht Ver-walten kann, sondern an die Geburtsurkunde/Bond bzw. in unserem Monopolie-Spiel an das Hütchen. Der Mensch steht außen vor und ist gar nicht Bestandteil des Spiels. Er denkt nur er sei sein Hütchen in diesem Spiel, da er das Spiel gar nicht versteht. Und nun begeht er Fehler. Der BUND/VEREIN/VERWALTUNG sendet einen Bescheid, eine Kostenforderung oder was auch immer als s.g. Treuhänder an die von ihm selbst erschaffene Treuhand/Geburtsurkunde an das Hütchen im Spiel. Der Mensch, der unter der Adresse im Sichtfeld des Anschreibens seinen Wohnsitz hat denkt, daß dieses Schreiben für ihn bestimmt sei. Für jeden Vorgang bedarf es eines Vertrages der immerzu auf’s Neue geschlossen werden muß. Ein solcher Vertrag kann z.b. ein BUNDESPERSONALAUSWEIS oder eine Staatsangehörigkeitsausweis sein. Nicht indes ein BUNDESREISEPASS. Ein Pass ist immer nur ein Passierschein, um vereinfacht von einem Vereinsgelände in ein Anderes zu wechseln, zu reisen. Wobei sich jeder fragen sollte, durch welchen Akt ein Verein einen Zuspruch erhalten hat, das Land sein Eigen zu nennen und als Eigentum zu verwalten! Im Naturrecht gibt es eine solche Möglichkeit nicht. Es mangelt an der Legitimation und ist daher eine Fiktion.
    Durch die Beantragung eines solchen Ausweises werden Menschen Mitglied in dem Verein der diesen Ausweis ausstellt, erkennen dessen Statuten an und unterwerfen sich diesen. In unserem Fall sind die meisten Statuten/Spielregeln unbekannt. Da hier eine Täuschung begangen wird, ist das Rechtsgeschäft der Mitgliedschaft unwirksam.
    Weist sich der Mensch aber mit dem Ausweis des Vereins mit den Daten der Person aus, oder gibt sich als Unterzeichner als die PERSON zu verstehen, indem er den Namen der Person angibt, so wechselt hier die Treuhänderschaft vom BUND/Verein auf den Menschen mit den Folgen der Haftung. Die Forderung des BUNDES/Vereins war an das Hütchen ergangen. Und auf einmal klinkt sich der Mensch ein und übernimmt die Verantwortung/Treuhänderschaft, die zuvor beim BUNDE/Verein lag.

    Denn jetzt greifen die Vollstreckungsmaßnahmen des BUNDES/Vereins, denn ihnen geht es nicht um das Wohl seiner Mitglieder sondern ausschließlich um das Wohl der Firma.

    • Volker Dee on

      Hervorragend dargestellt „Timmy C“!
      Hinweis – bei Nennung der Bezeichnung „Deutsches Reich“ ist deutlich zwischen dem Kaiserreich und dem 3. Reich zu unterscheiden. Der letzte handlungsfähige Vertragspartner im Völkerrecht ist das Kaiserreich. Deshalb KANN es bis dato keinen Friedensvertrag geben. Die BRD ist dazu gar nicht berechtigt und in der Lage. Sonst hätten wir bereits einen. Diesem Spuk hier ist nur beizukommen mit dem Reset auf das Kaiserreich. Was uns Deutschen damit bereits vor dem Friedensschluss passieren kann, ist der automatische Wegfall dieser gesamten verlogenen Struktur, die „Timmy C“ so trefflich beschieben hat. Das Kaiserreich hat keine Werte an die „entsprechenden Stellen“ abgegeben. Deshalb war das Kaiserreich auch den ganzen Vereinskonstrukten außen rum massiv im Vorteil. Wer das sehr gut darstellen kann, ist Hans-Joachim Müller („Post von Müller“).

  4. Ramona Bittner on

    Ein ganz besonders „toller“ Vorschlag kommt grad wieder vom Habeck! Da will er doch mal eben TAUSENDE aus den griechischen Lagern nach Deutschland holen und lehnt auch vorsichtshalber gleich mal eine Obergrenze ab (was eh egal ist, es kommt ja sowieso, wer will)!
    Und natürlich wird wieder die Kinder-Mitleids-Nummer abgezogen, damit auch ja niemand dagegen sein kann. Ich stelle mir schon vor, wie sich Tausende über Nacht wieder „um Jahre verjüngen“, um hier dann als „Kind“ anzukommen….. und die dann selbstverständlich fordern werden, ihre (Groß-) Familien ebenfalls hier haben zu wollen.

    • Rain Bull
      • zweiundfuenfzigerin on

        Bei mir läuten da sofort alle Alarmglocken! Warum wohl will er nur Kinder? Aus Nächstenliebe?
        Auch NRW will viele Kinder aufnehmen, “ gab es da nicht einen großen Skandal um Kinder?“
        Ich finde diese Politiker und Konsorten sind so dreist und verlogen und glauben uns belügen zu können auch wenn sie wissen das wir sie längst durchschaut haben.

    • Timmy C
      Timmy C on

      Liebe Ramona !

      Das ist wieder eine weitere Variante der Gehinwäsche und Hypnose an uns Bürger.
      Einfach ignorieren. Solche Menschen, wie der Habeck sind Satanisten. Die sind
      ver-rückt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Deren Geist und Seele ist ver-rückt.
      Nicht damit beschäftigen. Ignorieren. Das sind negative Energien, die da verstreut werden. Baue deine eigene positive Energie auf, indem Du z.B. solche UN-Menschen einfach ignoriest. Denn damit beraubst du deren Energie.

  5. JoSchneider1 on

    Ich vermute, daß die Migration vorsätzlich stattfindet. Warum junge Männer? Damit sie hier Frauen finden, ja es gibt hier solche Frauen, und sich mit Ihnen vermischen. Ich gehe sogar davon aus, dass man diese Menschen in ihren Herkunftsländern finanziell unterstützt und dazu ermutigt; so eine Reise ist ziemlich teuer…

  6. nietfeldhaenchen on

    Ja, die KLIMASTEUER usw, sind nur ein Vorwand hier in Deutsch-Blöd-Buntland von unser aller KRIMINELLEN REGIERUNG, hiermit die FLÜCHTLINGSINVASOREN zu re-finanzieren!
    Der/DIE Deutsche/n Rentner der/die dieses Land mit aufgebaut – uns zu dem gemacht haben was es bis 2014, WAR – muss Flaschen sammeln gehen um sich über Wasser halten zu können und die breite Mehrheit hier im Lande schweigt, wohl aus ANGST als RECHTS eingestuft zu werden und dadurch vielleicht Probleme am Arbeitsplatz, der Wohnungssuche od. bei Banken, usw, zu bekommen!

    WANN WERDEN WIR ENDLICH AUFSTEHEN und GEGEN DIESE MISSSTÄNDE und ZUSTÄNDE AUF DIE STRAßEN GEHEN ? ? ?

    • maltehartwig on

      Ich glaube die wenigen wie Tim, die tatsächlich aktiv sind werden diesen BRD Filz nicht beenden. Hinter der BRD Alliierten Mafia steckt viel Geld und unser Volk wurde runtergefahre, vermischt und Kriegsmüde gemacht.

  7. Timmy C
    Timmy C on

    Timm,
    weil Du auch für unsere Tiere schreibst. Leider ist die „Gesetzeslage“ hier in Deutschland so, das es keine zweckgebundenen Steuer gibt. Würde z.B. für die Hundesteuer in Deutschland bedeuten, daß diese Steuer unseren Tierheimen, Tiervereinen etc. zugute kommen würden. Diese Summe ist nicht unerheblich. Bewegt sie sich doch jährlich im dreistelligen Millionenbereich. Wie gesagt, unsere Steuern, unser schwer vedientes Geld, kommt in das große „Staats-Säckle“ und dann wird verteilt. Und wie verschwenderisch und schwachsinnig diese, unsere Gelder „verteilt“ werden, daß wissen wir ja schon längst. Wie mein Vorredner schon sagte, kann jeder was im „Kleinen“ dafür tun, daß es besser wird:

    Keine GEZ-Gebühren bezahlen. ARD und ZDF, die sogenannten öffentlichen Sender und Medien ignorieren.
    Keinen Kredit bei einer Bank aufnehmen.
    Betreibe Tierschutz (z.B. Winterfütterung für Vögel), Denn Tierschutz ist auch Menschenschutz !
    Keine System-Parteien mehr wählen.
    Gehorche nicht mehr gedankenlos den Befehlen der sogenannten globalen Elite, die Dir vorschreiben wollen, was Du zu tun und zu denken hast.
    Kaufe eher in kleinen Läden als in Supermärkten.
    Spende nicht mehr an Organisationen wie WWF, World Wildlife Fund; diese Org. wird von Prince Phillip geführt, der ein ausgesprochener Globalist für eine New World Order ist und zum Netzwerk der herrschenden 13 Familien gehört.
    Weise falsche Ansprüche zurück, z.B. daß Privatunternehmen über unsere Ressourcen verfügen wollen, unsere Ressourcen sind vor allem Wasser, Boden, Luft und Nahrung sowie die Bodenschätze und die intellektuellen und kulturellen Schätze der Nation.
    Nenne die Namen Verantwortlicher in der Öffentlichkeit.
    Weise die Hilflosigkeits-Propaganda zurück : Jeder Mensch kann etwas tun.
    Organisiere dich mit anderen; finde ähnlich Gesinnte; bildet Denkfabriken, genauso wie die Gegenseite das tut; stellt Teams zusammen aus kompetenten Spezialisten, die fachübergreifend arbeiten wollen und können u. regelmäßig Analysen veröffentlichen.
    Überwinde Deine Angst !

  8. Sven B.
    • Axel on

      Oh man, solche Sprüche hat man schon so oft und vor allem schon so lange gehört.
      „Der Wind wird sich drehen“. Sorry, aber leider wird sich hier gar nichts mehr drehen und wenn, dann wird es leider schon viel zu spät sein. Die Deutschen sind immer noch zu satt und faul, weil es ihnen immer noch viel zu gut geht. Sie haben ihr Smartphone, ihr dickes Auto, fahren einmal im Jahr in den tollen Urlaub. Mehr braucht der Deutsche Michel scheinbar nicht.
      Jetzt müsste etwas passieren und nicht erst in ein Paar Jahren, dann ist es schon viel zu spät.
      LG

      4
      1
      • Sven B.
        Sven B. on

        Teilweise hast Du recht mit der noch bestehenden Komfort Zone / Wohlstand, wie auch immer man es nennen will.
        Aber jeder kann das in seinem Wirkungskreis ausüben („Wind drehen“), ich praktiziere es so wer es nicht tut darf sich auch nicht beschweren.
        Es liegt an jedem selbst was er draus macht. Schönes Vorweihnachts Wochenende!!

  9. Manuel IKARUS
    Manuel IKARUS on

    Es wird leider immer schlimmer…
    Und dadurch dass viele viele viele unserer Landsleute sprich Gleichgesinnten zu faul bzw gutgläubig etc. sind, wird sich nur langsam bis fast gar nichts daran ändern.. leider .. ist das Gegenteil der Fall !!!

Schreibe einen Kommentar