Chebli Koliken 20.02.2020

Timm Kellner 20. Februar 2020 2096 3 Kommentare

image

 

Ich verabscheue diese widerwärtige und feige Tat zutiefst und so etwas darf niemals in Deutschland passieren. Punkt.
Da gibt es auch kein wenn und aber.
Ich habe aber mittlerweile den Eindruck, als wenn dieses abscheuliche Verbrechen vorsätzlich für eigene Zwecke missbraucht und benutzt wird.
Wenn es einigen Menschen und Parteien wirklich um die Opfer gehen würde, so wie sie es nach außen immer propagieren, wo waren da die ganzen Aufschreie in den vergangenen Monaten?
Ich sage es noch einmal ganz klar und deutlich:
Mir ist es egal, wie der Täter hieß oder heißt und welchen „Hintergrund“ und welche kranke Ideologie sich dahinter verbergen mag.
Mir ist auch völlig egal, welche Nationalitäten die Opfer hatten und haben.
Jegliche Form des Extremismus ist abstoßend und zu verurteilen! Punkt.
Jegliche Form des Extremismus ist mit der vollsten Härte des Gesetzes zu bekämpfen. Punkt.
Und deshalb ist auch jedes Verbrechen, bei dem unschuldige Menschen getötet werden, auf das Schärfste zu verurteilen. Punkt.
Mein Beileid ist aufrichtig und ehrlich.
Daher wünsche ich mir, dass jeder Täter und jedes Opfer gleich gewürdigt wird.
Extremismus hat keinen Platz in Deutschland.
Egal, woher er kommt.
Das sollte eines Tages auch der/die Letzte endlich begreifen.
Jeder Extremist in Deutschland ist auch mein Gegner!
Die Opfer von Hanau mögen in Frieden ruhen.
Tim K.

 

3 Kommentare auf “Chebli Koliken 20.02.2020

  1. Timmy C
    Timmy C on

    Die Verwahrlosung der politischen Debatte ist natürlich, das zeigen die Auswüchse auf Twitter, auch eine Folge der grassierenden (marktkonformen) Unbildung und Geisteslosigkeit. Doch sie ist vor allem auch ein politisches Instrument. Wer die Hoheit über die Begriffe besitzt, und das ist immer noch das politisch-mediale Establishment, kann bestimmen, wer als gut, wer als böse gilt – und damit auch jeder inhaltlichen Debatte aus dem Weg gehen. Die falschen Etiketten dienen letztlich dazu, eine gegen die Interessen der Bevölkerungsmehrheit gerichtete Politik unter falscher Flagge noch eine Weile fortführen und ihre Kritiker diskreditieren zu können. Ganz nebenbei wird jedes Nachdenken über wirkliche Alternativen auf diese Weise unmöglich gemacht.

Schreibe einen Kommentar