Boris Pistorius – Deutschland ist in der Pflicht IS-Kämpfer aufzunehmen

Redaktion 16. Oktober 2019 2180 13 Kommentare

image

Bild: pixabay/Alexas_Fotos

 

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius spricht sich gegenüber dem „Spiegel“ für die Aufnahme von deutschen IS-Kämpfern aus.

„Diese Militäroffensive in Syrien hat keine völkerrechtliche Grundlage. Deshalb müssen wir als Ultima Ratio auch über Wirtschaftssanktionen reden. Aber die Tragik ist, dass die Europäische Union im derzeitigen Konflikt in Syrien keine Rolle spielt.“

„Jetzt werden die Kurden von Diktator Assad benutzt, um die Kontrolle über Nordsyrien zurückzugewinnen und die Türkei zu stoppen.“

„Politisch will niemand IS-Anhänger zurücknehmen, rechtlich besteht bei deutschen Staatsangehörigen aber nun einmal die Verpflichtung, das zu tun. Davor können wir uns nicht drücken.“

Laut dem Magazin „Welt“ setze der türkische Präsident Erdogan

„im Krieg gegen die Kurden syrische islamistische Kämpfer ein, von denen sogar einige der IS-Ideologie nahestehen. Es gibt Berichte, Kämpfer dieser Bodentruppen hätten in den vergangenen Tagen IS-Mitglieder befreit. Nach Angaben des Rojava-Informationszentrums, ein aktivistisches Kollektiv in den kurdischen Gebieten, sollen mindestens 40 ehemalige IS-Kämpfer an der Seite der Milizionäre kämpfen, die Ankara mitfinanziert.“

Seit dem Beginn der Militäroffensive sind mindestens 300 Menschen ums Leben gekommen, darunter zahlreiche Zivilisten.

13 Kommentare auf “Boris Pistorius – Deutschland ist in der Pflicht IS-Kämpfer aufzunehmen

  1. DocH
    DocH on

    Wer in einen Krieg zieht und dies nicht in der Uniform der Bundeswehr (obwohl diese eigentlich nur eine Verteidigungsarmee ist, so zumindest war es noch bei meinem Gelöbnis), der hat die deutsche Staatsbürgerschaft nicht verdient. Den IS-Kämpfern und Ihren Frauen/Kindern gehört die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen. Sollen sie doch bleiben wo sie sind. Hätte der IS gesiegt, wollten Sie auch nicht zurück an die deutschen Sozialfuttertöpfe.

  2. Konstantin.De
  3. Jochen60
    Jochen60 on

    Nur volkommen verblödete Politiker wie es sie in Deutschland gibt,holen auf kosten hart arbeitender Menschen Mörder,Vergewaltiger und anderes Gesocks ins Land. Und solche widerlichen Gestalten bezeichnen Trump als Idioten.

  4. Erwin Wuttke on

    Ob nun Boris oder Oskar – in der Familie Pistorius scheint Mord eine lange Geschichte zu haben.
    Der eine mordet direkt mit der Flinte durch die Klotür, der andere will Mörder reimportieren ins eigene Land.
    Für mich stehen beide auf einer Stufe. der alleruntersten, die es überhaupt gibt. Dort, wo der Abschaum durch den Schlamm und Dreck kriecht. Eigentlich noch ein klitzekleines bischen unter der untersten Stufe.

  5. Wolfgang P. on

    Danke für das Schuldeingeständnis Herr Pistorius, dies erleichtert die Aburteilung später dann.
    Aber keine Angst Herr Pistorius, sie sind in bester Gesellschaft mit tausenden ähnlichen Kreaturen ihresgleichen.
    Wer Terroristen ins eigene Land holt begeht Hoch/Landesverrat, dabei ist es unerheblich ob man davon wußte oder nicht, Unwissenheit schützt bekanntlich vor Strafe nicht !
    Für Landesverrat gibt es nach unseren Gesetzen Mindeststrafe 10 Jahre, dies gilt in Friedenszeiten. Im Kriegszustand dürfte jedem die Strafe bekannt sein. Zu allen Zeiten, egal wo auf der Welt ist dies immer geltendes Recht gewesen.
    Da wir uns im Krieg befinden, wie z.B. in Afghanistan, was sogar der Bundestag nach langem Quengeln zugegeben hat und dann natürlich im Krieg gegen den Terror, dürfte die Strafe entsprechend ausfallen.
    Da das deutsche Volk nun aber nicht aus rachsüchtigen Barbaren besteht, wird die verdiente Strafe sicherlich in lebenslange Haft abgemildert.
    Gleichzeitig sollte dann selbstverständlich eine umfassende Reform der Haftanstalten erfolgen. Dann sollten Gefängnisse wieder wahre Haftanstalten sein und nicht Kurorte für Schwerstkriminelle und Hochverräter.

  6. Konstantin.De
    Konstantin.De on

    jetzt frage ich mich was, wo liegt der unterschied vom Völkermord der Nazi und des IS .Es kann doch nicht sein, das eine wird verteufelt und das andere Verharmlost. Früher wurden Terroristen außer Landes gebracht in Ihre heimat, und jetzt sollen wir Mörder die Menschen Köpfen,Frauen gefangen nehmen und sie verkaufen in unser Land holen echt jetzt.Diese Politiker sind einfach nicht mehr zu ertragen .

  7. waxahachie
    waxahachie on

    Ich kann es nicht fassen, ich kann es nicht glauben. Welch ein Politpack regiert dieses kaputte Land?, diese Namen muss man sich merken: Pistorius, Laschet und Konsorten schlimmer noch als alle roten und grünen Versager zusammen.

  8. Mirreichtes on

    Die geistige Verwirrung in der jetzigen Regierung ist kaum noch zu toppen.
    Ich hoffe nur das sie später zur Verantwortung gezogen werden, weil sie das deutsche Volk nicht vor Schaden schützten. Sondern ganz im Gegenteil sogar ganz bewusst her beigefügt haben.

  9. nietfeldhaenchen on

    Ja, immer hereinspaziert ihr lieben IS Kämpfer ihr bekommt hier noch eine Schlachteprämie von Frau Merkel und Konsorten für jeden erlegten Deutschen!

    Ich würde, wenn ich hier in D.-Land das sagen hätte, dass Pack vor ein Standgericht stellen und dann kurzen Prozess.

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Profortis Deutschland

Kostenfrei
Ansehen