Deutschland zuerst!

Marsi 7. April 2020 2763 4 Kommentare

image

Ich mag es nicht, wenn man uns in unserem eigenen Land vorschreiben will, was wir zu denken, zu sagen und zu tun haben!
Ich kann Undank, Intoleranz und Überheblichkeit nicht ausstehen.

Es ist schon mehr als frech, wenn Menschen, denen wir geholfen und die ein Leben lang auf unsere Kosten gelebt haben allen Ernstes meinen, hier noch Sonderwünsche stellen zu können.
Dies gilt für einzelne Menschen, als auch für ganze Gruppen.
Wir helfen, nehmen auf und gewähren Asyl und der UN-Dank ist, dass man randaliert, sich nicht an unsere Regeln hält und noch Sonderwünsche beim WLAN und Essen hat.
Das sind die einen.

Die andere, deren ganze Großfamilie ein Leben lang auf unsere Kosten gelebt hat, ist genauso unverschämt, anmaßend und undankbar.
Anders ist es nicht zu beschreiben, wenn man fortwährend der Bevölkerung erklären will, wie diese fortan zu leben hat.
Damit wir uns ein für allemal klar und deutlich verstehen:
Das ist Deutschland!
Das ist unser Land!

Jeder Migrant ist hier herzlich willkommen, der sich hier integriert, anpasst, nach unseren Gesetzen und nicht auf unsere Kosten lebt.
Nochmal: Herzlich Willkommen!

Der Rest jedoch, der unser Asylrecht missbraucht, sich hier nicht anpasst, gegen unsere Gesetze und Regeln verstößt, weiterhin rückständig und auf unsere Kosten leben möchte, der ist hier weder willkommen noch gerne gesehen.
Nochmal: Not Welcome and Goodbye!
Und das so schnell wie möglich!

Und zu schlechter Letzt nochmals:
Erzählt uns hier nicht, wie wir zu leben, was wir zu denken oder zu sagen haben!
Ansonsten werden wir Euch, insbesondere auch Dich, Du zarte und scheue Blüte des Orients, rechtsstaatlich in die Schranken weisen. Punkt!
Genauso, wie ich es bereits getan habe!

Vergesst das nicht:
Das ist unser Land und das bleibt es auch!
Und wem das nicht passt, kann hier schnellsten verschwinden!
Ende der Diskussion!

Deutschland zuerst!

Tim K.

4 Kommentare auf “Deutschland zuerst!

  1. Dr. Wo
    Dr. Wo on

    Die von der Regierung Merkel geförderte Massenzuwanderung hat einen ganz primitiven Grund. Es gibt ein paar wenige, aber umso reichere und einflussreichere Meudalherren, die in Deutschland einen Arbeitsmarkt wie in China installieren wollen: Millionen von Arbeitskräften und von Arbeitslosen, die praktisch umsonst 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche für ihren Sklavenhalten malochen. Dass Merkel kein Bundeskanzler, sondern nur eine Marionette (Xavier N.) ist, sollte eigentlich schon jeder gemerkt haben.

  2. Pitiplatsch 1963 on

    Ja dem will ich nichts entgegensetzen. Auf den Punkt gebracht. Die Sprechpuppe ist natürlich ein besonderes Exemplar. Da sie auch allen Ernstes glaubt es aus eigener Kraft geschafft zu haben. Schon lustig die kleine Rolex Fee.

Schreibe einen Kommentar