AfD-Chef Höcke: Flüchtlinge nicht integrieren

Sie müssen sich anmelden...!

Beschreibung

Euch gefällt meine Arbeit? Dann freue ich mich über Eure Unterstützung:

🇨🇭 Telegram App downloaden und folgen:
https://t.me/ignazbearth

🇨🇭 Vk
https://vk.com/i.bearth

🇨🇭 FB
ZENSIERT

🇨🇭 YouTube Hauptkanal
https://www.youtube.com/channel/UCK78LteBgoyE1XlSwBZWd0A
Bitte abonnieren und die Glocke drücken

Mein 2. Kanal auf YouTube
https://www.youtube.com/channel/UCox4UyPlcCRItv10vQAHK3Q

🇨🇭 Spenden für meinen Gerichtsprozess gegen
Renate Künast (Grüne):
IBAN: CH61 0022 0220 2249 7240 R
BIC/Swift: UBSWCHZH94P

16 Kommentare auf “AfD-Chef Höcke: Flüchtlinge nicht integrieren

    • Annaheike1
      Annaheike1 on

      Höcke hat absolut recht und ich als Thüringer stehe mit meinem Mann voll hinter ihm aber bestimmt nicht hinter dieser Regierung, man könnte meinen die Psychiatrie hätte Ausgang, ab in die Klinik 😠😠😠🙏💙🙏💙🙏💙🙏

  1. ichbinwuetend
    ichbinwuetend on

    Wenn man über „Integration“ reden möchte, sollte man zuerst einmal diesen Begriff definieren.
    Der Wortstamm kommt aus dem lateinischen Verb „integrare“ und heißt übersetzt „sich einfügen“ oder heute „sich integrieren“, und ist damit ein aktives Verb. Demnach muss ich mich integrieren oder einfügen, und kann nicht passiv „integriert werden“ oder „eingefügt werden“! Wer das erst einmal begriffen hat, weiß nun, dass unsere Führungsriege diesen Begriff wissentlich falsch benutzt, um den Zwang zur persönlichen Integration eines Asylanten oder Flüchtlings, der in unserem Land bleiben möchte, herunterzuspielen, aufzuweichen oder gar zu negieren. Damit erlaubt man diesem Menschen, sich nicht einzuordnen, sondern zu warten, was wir tun, um ihn in unsere Gesellschaft, in unsere Wertegemeinschaft mit unseren moralischen Vorstellungen einzubinden. Da das aber nicht geschieht, bilden sich die schon vorhandenen Parallelgesellschaften und eine Integration muss von Beginn an scheitern. Unsere Forderung muss sein, den Flüchtling zu zwingen, unsere Sprache zu lernen, unsere Kultur und Religion zu respektieren, und unsere Gesetze anzuerkennen und nach ihnen zu leben. Wer dazu nicht bereit ist, hat sein Bleiberecht verwirkt. Erst recht dann, wenn er eine Straftat begangen hat, und sei sie noch so trivial.

  2. buntstift on

    Echte Flüchtlinge, die wirklich verfolgt wurden, müssen nicht eigens integriert werden durch lächerliche, sinnlose und teuere Kurse, Flyer und anderem Unsinn. Die lernen von sich aus, versuchen einen Job zu finden, weil sie froh sind, in relativer Sicherheit und aufgenommen worden zu sein. Deren Zahl ist verschwindend gering, 1% könnte hinkommen. Der Rest hat hier nicht das Geringste verloren. 99% abschieben, da stimme ich Höcke zu.

  3. RegimeKritiker on

    Die Sozialstaat-Eroberer kommen aus Ländern mit ultra stolzen National-Identitäten. Wie will man die in Schuldkult , Selbshass-, Unterwürfnis , Gender und Frühsexualisierung integrieren ? Die ekeln sich zu recht vor uns ! Deutsch wollen / brauchen die auch nicht lernen, weil sie in großen Gruppen einfallen. Von Arbeitsmoral wollen wir garnicht erst reden. Wohnungen geschweigedenn Frauen gibt es auch nicht für sie… usw usw….

  4. joschlheimer on

    Ähhh, und noch etwas: Sie können keinen Gerichtsprozess in Deutschland führen. Der Rechtsstaat ist ebenfalls seit fast 4 Jahren durch den Verfassungsbruch durch das merkelsche Regime außer Kraft. Wo kein Rechtsstaat, dort kein ordentliches Gericht.
    Mit was Sie es zu tun haben ist eine Hochverratsjustiz, welche wider besseres Wissen, einen nicht mehr existenten Rechtsstaat heuchelt und mit Gewalt gegen das eigene Volk zwangsweise aufrecht erhalten will, der de facto nicht mehr ist. Niemand weiß dies besser, als eben diese Hochverräterjustiz selbst. Der komplette Systemapparat Deutschlands ist zu Volksverrätern verkommen und hochkriminell. Und mit denen wollen Sie einen Prozess führen ? Was glauben Sie wohl, was dabei heraus kommen wird ?

  5. joschlheimer on

    Ähhh, bitte um etwas mehr Korrektheit !
    Selbstverständlich können wir in einem gewissen Maß Flüchtlinge integrieren. Das ist ja überhaupt nicht das Problem ! Und das Problem sind auch keine Flüchtlinge, sondern wilde Invasoren die hierzulande die deutsche Bevölkerung ermorden, während Hochverräterpolitk, HochverräterJustiz und Hochverräterpolizei dafür sorgen, dass der Strom der Invasoren seit nunmehr fast 4 Jahren zum einen nicht abreißt, und besser noch, die genannten Hochverräter des Systems dafür sogar aktiv sorgen, dass er nicht abreißt ! Wer dies nicht wahr haben will, hat nichts anderes verdient als von diesen Wilden abgeschlachtet zu werden. Vielleicht ist dies ja auch der Weg einer gewissen Selbstreinigung, welcher dieses Land dringendst bedarf.

  6. Marc2102 on

    Wenn Du glaubst es ein Höhepunkt erreicht, folgt ein I Punkt auf den anderen ! Habe gerade einen Bericht von illegalen Reisen gelesen. Migranten aus Syrien, die nach Syrien fahren um dort Urlaub zu machen und Verwandte besuchen. Der Krieg dort muss ja wirklich heftig sein. Es ist unglaublich was hier abgeht und für wie Dumm unsere Volk gehalten wird. Das schlimme ist, es funktioniert

  7. Ramona Bittner on

    Sehr guter Beitrag! Und auch wenn Björn Höcke umstritten ist (wie jeder, der unbequeme Wahrheiten ausspricht) ist das, was er zu dem Thema sagt, absolut richtig. Es könnte nämlich so einfach sein, wenn man das Asylrecht als das behandelt, was es beinhaltet…..

  8. Carlito Rompedor
  9. Pico

Schreibe einen Kommentar